Sa, 20. Oktober 2018

Hamilton vs. Rosberg

16.09.2015 17:45

Niki: "Stehen beide vorne, mache ich mir Sorgen"

Smog-Alarm in Singapur! Droht dem Nachtrennen gar die Absage? Mercedes-Boss Niki Lauda sprach vor dem Formel-1-Spektakel in Asien über Atemschutzgeräte, die hartgesottenen Rennfahrer und vor allem das Megaduell seiner Fahrer Lewis Hamilton und Nico Rosberg. Wenn beide in der ersten Startreihe stehen sollten, macht sich Lauda Sorgen. Aber an einen erneuten Eklat wie in Spa glaubt er nicht…

"Krone": Niki, die Luftqualität in Singapur wird als ungesund eingestuft, könnte sich noch verschlechtern. Siehst du das Rennen in Gefahr?
Niki Lauda:Man darf nicht übertreiben. Aber wenn die Behörden ein Ausgehverbot verhängen, die Sicht zu schlecht ist oder der Rettungshelikopter nicht starten kann, muss abgesagt werden.

"Krone": Würde das Rennen komplett gestrichen, oder könnte man zwei Tage später fahren?
Lauda: Ich hoffe, Bernie Ecclestone kommt nach Singapur. Er ist der Veranstalter und muss dann mit allen anderen kompetenten Menschen eine Lösung finden.

"Krone": Hast du dir schon eine Atemschutzmaske gekauft?
Lauda:(lacht) Nein, aber du kannst mir eine mitbringen.

"Krone": Machen sich die Fahrer und die Teams Gedanken über den Smog, oder reist man an und überlegt erst vor Ort?
Lauda: Alle kommen nach Singapur. Und schauen. Die Fahrer selbst sind dermaßen hartgesottene Typen, die rennfahren wollen.

"Krone": 100.000 Fans wollen ihnen zusehen. Hat Rosberg Monza mit dem Motorschaden schon weggesteckt?
Lauda: Der Motor konnte gerettet werden, wird am Freitag bei Nico eingebaut. Dann bekommen wir die restlichen Antworten, weil wir ja den Motor nicht aufmachen durften. Am Samstag bekommt er aber einen neuen. Nico fehlen 53 Punkte auf Lewis – das ist viel. Er wird in Singapur ohne Rücksicht auf Verluste auf Sieg fahren.

"Krone": Und Lewis?
Lauda: Der lässt nie locker. Bei seinem Punktevorsprung könnte er taktisch fahren, das tut er aber nicht. Wenn beide in der ersten Startreihe stehen sollten, mach ich mir ehrlich ein bisserl Sorgen.

"Krone": Ist ein Déjà-vu von Spa 2014, als sich die beiden in die Kiste fuhren, möglich?
Lauda: Auch wenn durch die derzeitige Situation wieder Öl ins Feuer gegossen wird, glaube ich nicht, dass sich Spa wiederholt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Zwangspause vor Real?
Messi-Verletzung überschattet Barcas 4:2-Sieg
Fußball International
Spanier wundern sich
„Scheißdreck“-Sager: Bernat-Berater kontern Hoeneß
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Bremen nach 2:0 auf Schalke vorerst Zweiter
Fußball International
Nur 1:1 gegen Genoa
Ronaldo trifft - Juve strauchelt trotzdem erstmals
Fußball International
Mbappe trifft
PSG-Wahnsinn! Zehnter Sieg im zehnten Ligaspiel
Fußball International
Nach Skandal-PK
„Super Zeichen“ - Kimmich verteidigt Bayern-Bosse!
Fußball International
Nach 0:3 in Hartberg
Didi Kühbauer: „Weiß genau, was ich zu tun habe!“
Fußball National
Vorarlberger im Glück
LASK nur 1:1 im Heimspiel gegen Altach
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.