So, 18. November 2018

Salzburg-Zittersieg

14.09.2015 07:30

Das ist das kurioseste Tor der 8. Bundesliga-Runde

Es war das kurioseste Tor der 8. Bundesliga-Runde. Erhalten es Meister Red Bull Salzburg beim 4:2-Zittersieg gegen Grödig. Torhüter Alexander Walke will klären, schießt aber seinen Mitspieler Andreas Ulmer an - damit geht Grödig 2:0 in Führung. Das kuriose Eigentor und wie Salzburg die Partie doch noch drehte, sehen Sie im Video oben.

"Ein Glück, dass es zur Pause nur 1:2 stand", meinte Salzburg-Stürmer Harvard Nielsen nach dem hart erkämpften vierten Saisonerfolg. "Wir sind in keine Zweikämpfe gekommen, haben zu viele lange Bälle gespielt, sind zu weit auseinander gestanden und haben Grödig zu viel Raum gelassen", analysierte der Norweger. Da gab ihm sein Trainer Peter Zeidler recht: "Meine Mannschaft hat nichts gemacht, was einen erfolgreichen Fußball ausmacht", so der 53-jährige Deutsche, der sich bisher mit Kritik stets sehr zurückgehalten hatte.

"Klare Diskrepanz"
Doch nach einer Hälfte, in der Grödigs Offensivreihe Salzburgs Defensive ein ums andere Mal in arge Bedrängnis gebracht hatte und die Zeidler später als "unterirdisch" bezeichnete, gab es keine Entschuldigung mehr: "Es war eine klare Diskrepanz zwischen dem, was wir vorhatten und was die Mannschaft auf dem Platz gezeigt hat."

Bereits vor der Pause brachte Zeidler ÖFB-Teamspieler Yasin Pehlivan für Hany Mukhtar. Ein taktischer Kniff und ein Zeichen, keine Bestrafung für den deutschen Juniorennationalspieler. "Dieser Wechsel war dringend notwendig, weil wir große Probleme im Zentrum hatten. Ich brauchte diesen Wechsel für die Mentalität. Es war nichts gegen Hany Mukhtar", erklärte Zeidler.

Unmittelbar danach sorgte Takumi Minamino etwas glücklich für den 1:2-Anschlusstreffer, im zweiten Durchgang liefen die Salzburger beinahe zu früherer Stärke auf. Keita, wieder Minamino und Soriano vom Elfmeterpunkt sorgten für den letztendlich klaren Sieg. "In der Pausenansprache habe ich hinsichtlich der taktischen Ausrichtung offensichtlich die richtigen Worte gefunden", sagte Zeidler. Und Torhüter Alexander Walke gestand: "Es war schon laut in der Kabine, aber es blieb sachlich."

"Überragende erste Hälfte" von Grödig
Grödig belohnte sich hingegen für "eine überragende, wahrscheinlich mit die beste" (Brauer) erste Hälfte nicht. Die Blau-Weißen gaben bereits zum dritten Mal in dieser Saison eine 2:0-Führung aus der Hand. Verständlich da der Ärger bei Grödig-Trainer Peter Schöttel: "Meine Mannschaft ist ambitioniert, sehr talentiert, sie hat großes Potenzial, muss aber noch viel lernen. Wir müssen stabiler werden und die Leichtsinnigkeit abbauen." Nachsatz: "Die erste Hälfte war richtig stark. Ich habe mir gar nicht gedacht, dass sie so spielen kann - spielfreudig und begeisternd."

Wallner hadert
Ex-Salzburger Roman Wallner, vor dem Seitenwechsel einer der prägenden Akteure auf dem Rasen, haderte ebenfalls: "Es wäre mehr möglich gewesen", sagte der mittlerweile 33-Jährige und führte den Rückfall auch auf das kräfteraubende Spiel in der ersten Hälfte zurück: "Unser Spiel war sehr kraftaufreibend. Deshalb konnten wir in der zweiten Hälfte dem enormen Druck nicht mehr Stand halten."

Im Salzburger Lager war der Jubel nach der geglückten Wende groß: "Die Meisterschaft ist wieder offen. Zwei Punkte Rückstand auf Rapid sind gar nichts", schickte Nielsen bereits eine Kampfansage in die Bundeshauptstadt. Davon wollte Zeidler nichts hören: "Nach dieser ersten Hälfte brauchen wir überhaupt nicht über die Tabellensituation reden. Die Meisterschafts-Entscheidung fällt erst zum Schluss."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spielplan
16.11.
17.11.
23.11.
24.11.
25.11.
Österreich - Regionalliga Ost
FC Stadlau
4:0
SC Neusiedl
SC Parndorf
1:2
SK Rapid Wien II
Österreich - Bundesliga
Admira Wacker
17.00
FK Austria Wien
RZ Pellets WAC
17.00
SV Mattersburg
TSV Hartberg
17.00
FC Salzburg
Österreich - 2. Liga
WSG Wattens
14.30
SV Horn
BW Linz
14.30
SV Lafnitz
SK Austria Klagenfurt
14.30
FC Liefering
Deutschland - Bundesliga
Bayern München
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hertha BSC
15.30
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
15.30
Eintracht Frankfurt
1. FSV Mainz 05
15.30
Borussia Dortmund
VfL Wolfsburg
15.30
RB Leipzig
FC Schalke 04
18.30
1. FC Nürnberg
England - Premier League
FC Brighton & Hove Albion
16.00
Leicester City
FC Everton
16.00
Cardiff City
FC Fulham
16.00
Southampton FC
Manchester United
16.00
Crystal Palace
FC Watford
16.00
FC Liverpool
West Ham United
16.00
Manchester City
Tottenham Hotspur
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
SD Eibar
13.00
Real Madrid
FC Valencia
16.15
Rayo Vallecano
SD Huesca
18.30
UD Levante
Atletico Madrid
20.45
FC Barcelona
Italien - Serie A
Udinese Calcio
15.00
AS Rom
Juventus Turin
18.00
Spal 2013
Inter Mailand
20.30
Frosinone Calcio
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
FC Toulouse
SM Caen
20.00
AS Monaco
Dijon FCO
20.00
FC Girondins Bordeaux
FC Nantes
20.00
SCO Angers
Stade de Reims
20.00
EA Guingamp
Racing Straßburg
20.00
Olympique Nimes
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
11.30
Antalyaspor
Alanyaspor
14.00
Kayserispor
Ankaragucu
17.00
Besiktas JK
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
ADO Den Haag
NAC Breda
18.30
Ajax Amsterdam
PSV Eindhoven
20.45
SC Heerenveen
Fortuna Sittard
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
AS Eupen
KV Oostende
20.00
KV Kortrijk
Waasland-Beveren
20.00
Royal Mouscron
KRC Genk
20.30
Cercle Brügge
Griechenland - Super League
Panathinaikos Athen
15.00
GS Apollon Smyrnis
Asteras Tripolis
16.15
AE Larissa FC
Panaitolikos
18.00
AEK Athen FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
AO Xanthi FC
Russland - Premier League
FC Dinamo Moskau
12.00
FK Jenisej Krasnojarsk
FC Orenburg
14.30
FC Ufa
FK Anschi Machatschkala
17.00
FC Rubin Kazan
Ukraine - Premier League
Karpaty Lemberg
13.00
SFC Desna Tschernihiw
FC Mariupol
13.00
Vorskla Poltawa

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.