Fr, 17. August 2018

7 Mio. Jahre alt

29.06.2015 09:43

Rumänien: Fossilien von Urzeit-Elefanten entdeckt

Im Osten von Rumänien haben Forscher Fossilien eines Vorfahren des modernen Elefanten ausgegraben. Die Paläontologen bezeichneten den Fund des Deinotherium giganteum genannten Tieres in der Nähe des Ortes Gherghesti am Sonntag als "einmalig".

Der Entdeckung der rund sieben Millionen Jahre alten Fossilien seien "viele Jahre" der Forschung in der Region vorausgegangen, sagte Laurentiu Ursachi vom Vasile Parvan Museum in Barlad. Bei den Funden handelt es sich um einen 66 Zentimeter langen Unterkiefer, neun gut erhaltene Zähne von bis zu zwölf Zentimetern Länge sowie Stoßzahn- und Knochenfragmente der "Schrecklichen Bestie", wie Deinotherium sich aus dem Griechischen übersetzen lässt.

Das Alter der Überreste des bis zu fünf Meter hohen Urzeit-Elefanten habe sich anhand vulkanischer Ablagerungen bestimmen lassen, sagte der Wissenschaftler Bogdan Ratoi. In der Gegend um den Fundort wurden schon früher Vorfahren des modernen Nashorns und Bisons entdeckt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.