So, 19. August 2018

1:2-Niederlage

14.06.2015 13:30

Griechenland nach zweiter Färöer-Blamage am Boden

Nach der griechischen Wirtschaft liegt auch der griechische Fußball am Boden. Das Nationalteam ist am Samstag auf einem neuen Tiefpunkt angekommen. Gegen Fußball-Zwerg Färöer setzte es in der EM-Qualifikation bereits die zweite Niederlage innerhalb eines Jahres. Der EM-Zug ist für den Europameister von 2004 nach dem 1:2 in Torshavn so gut wie abgefahren.

"Nationale Erniedrigung", titelte die griechische Boulevardzeitung "To Proto Thema" nach der neuerlichen Schmach. Schon im November hatten die Griechen, im Sommer 2014 noch im WM-Achtelfinale, gegen die Färinger eine 0:1-Heimblamage hinnehmen müssen. Der Kabinenjubel der Inselkicker aus dem Nordatlantik wurde danach auf Youtube zu einem weltweiten Hit.

Die Revanche ging völlig daneben. Nach sechs Quali-Spielen warten die Griechen immer noch auf ihren ersten Sieg. Mit zwei Punkten liegen sie am Tabellenende der Gruppe F. "Grexit und Erniedrigung", schrieb "Livesport" in Anspielung auf die Schuldenkrise und einen möglichen Austritt Griechenlands aus der Eurozone. Das Nationalteam sei ein Witz, über den man weltweit lache.

Die Griechen lösten Österreich als Lieblingsgegner der Färöer ab. Das ÖFB-Team war 1990 (0:1) und 2008 (1:1) auswärts gegen die Amateure gestolpert. Unter Teamchef Marcel Koller gab es im Oktober 2013 in Torshavn aber einen 3:0-Sieg. Die Färöer sind nach ihren zwei Triumphen gegen Griechenland nun sensationell Tabellenvierter. Der Rückstand auf die drittplatzierten Ungarn beträgt fünf Punkte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Vizeweltmeister
Kroate Strinic muss wegen Herzproblemen pausieren
Fußball International
Debakel gegen WAC
Mattersburg-Trainer Baumgartner vor dem Aus
Fußball National
Sieg für Benavides
Walkner beendet Atacama-Rallye auf Rang vier
Motorsport
Premier League
Chelsea gewinnt London-Derby gegen Arsenal
Fußball International
Grand Prix in Göteborg
Weißhaidingers Sensationslauf hält an
Sport-Mix
Ligue 1
PSG jubelt dank Mbappe und Neymar
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.