Mo, 20. August 2018

Vampire inklusive?

08.04.2006 18:13

Rumänien gibt "Dracula-Schloss" zurück

Als Zeichen der Aussöhnung mit der eigenen Vergangenheit gibt Rumänien nun das von den Kommunisten enteignete "Dracula Schloss" an seinen Besitzer Dominic von Habsburg zurück.

"Ich verbrachte meine Kindheit in dem Schloss und habe sehr schöne Erinnerungen", ist Dominic von Habsburg glücklich, das "Dracula-Schloss" endlich zurückzubekommen. Die 25 Millionen Euro teure Immobilie gehörte einst seiner Urgroßmutter, Königin Maria. Sie bekam das "Schloss von Bran" - wie es eigentlich heißt - 1920 von der Bevölkerung geschenkt.

Übrigens: Der Namensgeber von "Graf Dracula", Vlad III. Draculea, hat angeblich nie dort gewohnt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.