Mi, 18. Juli 2018

"Es war ekelhaft"

05.04.2006 16:41

Jessica Alba gezwungen, Schimpansen zu küssen

Jessica Alba ist bei Dreharbeiten für einen MTV-Clip gezwungen worden, einen Schimpansen zu küssen, der ihr zu allem Überfluss - anstatt eines kleinen Küsschens - auch noch die Zunge in den Mund gesteckt hat. Sagt sie und ist affenmäßig sauer auf die MTV-Bosse.

Das Ganze soll bei den Dreharbeiten für einen Clip für die „MTV Movie Awards“ passiert sein, wie „DigitalSpy“ berichtete. Jessica, die bei dem Event den Preis für den romantischsten Moment ankündigen soll, habe also den Schimpansen im Arm gehalten und sollte ihm ein Küsschen aufdrücken. Doch da habe der Affe den Mund geöffnet und sei mit der Zunge an Jessicas Zähnen entlang gefahren. Absolut ekelhaft, so Jessica, und auch nicht ungefährlich: „Affenzähne sind wirklich lang.“

„Ich dachte, er beißt mir meinen Kopf ab!“
Jedenfalls habe sie die Szene noch einmal machen müssen. Und die sei sogar schlimmer als der erste Versuch gewesen. Denn diesmal habe der Schimpanse Jessica an beiden Ohren gepackt, ihr alle seine Zähne gezeigt und der Mimin ins Gesicht geschrieen. Jessica: „Ich dachte, er beißt mir meinen Kopf ab!“

Zum Glück ist alles gut ausgegangen, doch die Aufregung hat Jessica wieder einmal gezeigt: „Affen sollten in den Bäumen bleiben.“

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.