Mi, 12. Dezember 2018

Finger angeschwollen

22.04.2015 15:08

Feuerwehr befreite Mann von viel zu engem Ring

Viel Fingerspitzengefühl ist am Dienstagabend bei einem Feuerwehreinsatz im niederösterreichischen Neunkirchen gefragt gewesen: Ein Edelstahlring steckte am Finger eines jungen Mannes fest und blockierte die Blutversorgung. In der Notaufnahme des Landesklinikums konnte man ihm nicht weiterhelfen. Und so rückten die Florianis an, um den Mann von dem Schmuckstück zu befreien.

Weil er den Ring nicht mehr vom Finger bekam, fuhr der Niederösterreicher ins Spital. Zu diesem Zeitpunkt war der Ringfinger bereits stark angeschwollen, was ein Herunterziehen des Schmuckstückes unmöglich machte. Der Oberarzt der Klinik alarmierte deshalb die Feuerwehr.

Die ersten Versuche, den Ring mittels Eisensäge, Bolzenschneider sowie spitalseigenem Ringentferner zu entfernen, schlugen fehl. Erst unter Einsatz eines Präzisionswinkelschleifers konnte das Schmuckstück vollständig durchtrennt und vorsichtig vom Finger entfernt werden.

"Ein außergewöhnlicher Einsatz"
"Für uns war es schon ein außergewöhnlicher Einsatz, der sehr viel Fingerspitzengefühl erforderte. Normalerweise sind wir darauf spezialisiert, mit schwerem Gerät Personen aus Zwangslagen zu befreien. Bei diesem Fall war es wichtig, eine ruhige Hand zu haben, um nicht mit dem Präzisionswinkelschleifer abzurutschen und den Mann zu verletzen. Nach gut einer Stunde konnten wir aber alle erleichtert aufatmen, dass der Einsatz so grandios gelaufen ist", erklärte Einsatzleiter Sascha Brenner.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Champions League
JETZT LIVE: Juve, City und Bayern müssen zittern
Fußball International
Hier das Party-Video
Rapid: 12.000 Rangers-Fans feiern Euro-Hit in Wien
Fußball International
Auch Roma verliert
Peinlich! Real kassiert gegen Moskau Heim-Blamage
Fußball International
Salzburg-Sportboss
Freund: „Wollen das Stadion zum Brodeln bringen“
Fußball International
Rapid-Coach sicher
Kühbauer: „Haben die bessere Ausgangssituation“
Fußball International
Persönliche Probleme
Spielsucht? Celtic-Stürmer fehlt gegen Salzburg
Fußball International
Rangers-Coach
Gerrard erwartet „50:50-Match“ gegen Rapid
Fußball International
Aber er will bleiben
Liebes-Krach: Verlobte schmeißt Maradona raus
Fußball International
Es geht um China
UEFA plant Champions League am Wochenende
Fußball International
Wegen Daumenverletzung
Neureuther verzichtet auf Rennen in Alta Badia
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.