Fr, 17. August 2018

Handball-Liga

21.04.2015 10:42

Hard, West Wien und Fivers im HLA-Halbfinale

Drei HLA-Klubs haben mit 2:0-Siegen in der best-of-three-Serie den Aufstieg ins Halbfinale der Handball Liga Austria 2015 schnellstmöglich geschafft. Mit der Endspiel-Neuauflage Hard gegen Fivers Margareten steht somit eine Begegnung der am 8. Mai beginnenden Halbfinal-Serie fest. West Wien muss hingegen auf den Gegner noch warten, denn Schwaz stellte mit einem 29:28 gegen Bregenz auf 1:1.

Damit waren die Tiroler am Montagabend der einzige Klub, der in den Viertelfinal-Rückspielen zu Hause die Auswärtsniederlage von Spiel eins noch kompensieren konnte. Wie schon in Bregenz (28:27) entschied letztlich nur ein Tor, diesmal hatten aber die Tiroler mit einem 29:28 (13:13) das bessere Ende für sich. Am 25. April kommt es damit in Bregenz zur entscheidenden Begegnung um den vierten und letzten HLA-Halbfinalisten zu ermitteln.

West Wien in Linz ohne Probleme
West Wien gab sich nach dem knappen 29:28-Heimsieg auswärts beim HC Linz mit einem 33:30 keine Blöße und setzte sich glatt mit 2:0 durch. Linz gelang zwar zehn Minuten vor dem Ende der Ausgleich, aber Machinek und Fabian Posch – mit zehn Treffern an diesem Abend bester Werfer bei den Wienern – stellten mit einem Doppelschlag den Vorsprung wieder her.

Hard und Fivers souverän
In Leoben ließ sich Favorit Hard mit einem 30:25 (16:15) auch in der zweiten Begegnung nicht die Butter vom Brot nehmen und stieg souverän auf. Im Halbfinale geht es für den Meister nun gegen die Fivers Margareten aus Wien, die nach dem 35:29 im Heimspiel auch am Montagabend in Krems mit einem 28:23 nichts anbrennen ließen. Allerdings stand die Partie bis kurz vor Schluss auf des Messers Schneide, ehe sich die Gäste in den letzten fünf Minuten doch als treffsicherer erwiesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Brücken-Drama
I: Innenminister fordert Absage von Serie-A-Start
Fußball International
Slowaken wüteten
Fan-Randale in Wien: Polizistin erleidet Beinbruch
Fußball International
Schweiz-Fehlstart
Kein Tor, kein Punkt: Holzhausers Horror-Bilanz
Fußball International
City im Pech
De Bruyne fällt für den ganzen Herbst aus!
Fußball International
Nach Supercup-Triumph
Seitenhieb! Griezmann macht sich über Ramos lustig
Fußball International
Kein Einsatz
Alaba verletzt: ÖFB-Kicker fehlt Bayern im Pokal
Fußball International
Claudio Marchisio
Nach 25 Jahren geht der Turiner Publikumsliebling!
Fußball International
Spanien-Italien-Start
Nach der Fiesta bläst Ronaldo zur Festa!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.