Di, 19. Juni 2018

Ein Hund starb

06.03.2015 10:27

Giftköder in Graz ausgelegt: Belohnung für Hinweis

In Graz haben Hundehasser wieder Giftköder ausgelegt. Ein Vierbeiner ist bereits gestorben. Wer die tödlichen Fallen aufgestellt hat und warum, darüber herrscht Rätselraten. Faktum ist: Das ist kein Einzelfall! Der Aktive Tierschutz hat für die Aufklärung des mysteriösen Falles eine Belohnung ausgesetzt.

Immer wieder werden in der steirischen Landeshauptstadt Giftköder ausgelegt. Erst vor einem Monat gab es einen solchen Fall beim ORF-Park. Jetzt ist schon wieder was passiert: Laut dem Aktiven Tierschutz wurden in der Merangasse, im Bereich Schillerplatz und in der Plüddemanngasse Giftköder auf die Straße gelegt.

Belohnung auf entscheidenden Hinweis ausgesetzt
Drei Hunde wurden bereits mit Vergiftungserscheinungen zum Tierarzt gebracht. Für einen kam jede Hilfe zu spät, er starb. "Wir ersuchen alle Tierbesitzer, ihre Tiere derzeit besonders gut zu beaufsichtigen", heißt es. Der Aktive Tierschutz bittet die Bürger um Hilfe: Wem etwas Verdächtiges auffällt, der solle das bitte melden. Für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des Tierhassers führen, hat man eine Belohnung von 500 Euro ausgesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).