Di, 21. August 2018

Bronze für Karl

23.01.2015 15:31

Parallel-RTL: Claudia Riegler holt Goldmedaille

Gold für Österreich! Claudia Riegler hat sich am Freitag bei der Snowboard-WM am Kreischberg den Sieg im Parallel-Riesentorlauf geholt. Auf ihrem Weg ins Finale warf sie Favoritin Julia Dujmovits aus dem Bewerb. Bei den Herren ergatterte Benjamin Karl, der am Donnerstag im Parallelslalom enttäuscht hatte, die Bronzemedaille. Im Video oben sehen Sie die Läufe unserer Medaillen-Gewinner.

Die 41-jährige Riegler krönte mit Gold im Parallel-Riesentorlauf ihre Karriere bei den Heim-Weltmeisterschaften. In einer Neuauflage des Endlaufs der WM 2011 setzte sich die Salzburgerin im Finale gegen die Russin Alena Sawarsina durch und holte damit ihr erstes WM-Gold nach Silber und Bronze 2011. Bronze ging an die Japanerin Tomoka Takeuchi.

In der internen Ausscheidung hatte sich Riegler souverän einen Startplatz für den Riesentorlauf gesichert. Sie hatte sich auf dem anspruchsvollen Hang von Beginn an wohlgefühlt, schaffte klar die Qualifikation für die K.-o.-Phase und schaltete im Achtelfinale Slalom-Silbermedaillengewinnerin Julia Dujmovits aus.

Riegler: "Die absolute Krönung"
"Das ist die absolute Krönung. Bei mir läuft gerade ein Film ab, ich kann das noch nicht wirklich realisieren. Meine Schwester Manuela hat vor zehn Jahren Gold gewonnen und ich habe mir gedacht, es wäre unglaublich, wenn ich auch gewinne", erzählte Riegler, die schon vor der WM erklärt hatte, dass sie ihre Karriere fortsetzen wird. Ihr letzter von vier Weltcupsiegen ist 13 Jahre her, es war ihre dritte Medaille nach Silber im Riesentorlauf und Bronze im Slalom jeweils 2011 La Molina. Ihre Finalbezwingerin im Riesentorlauf war damals Sawarsina gewesen, Riegler nahm also erfolgreich Revanche.

Zweitbeste Österreicherin wurde Marion Kreiner als Sechste, die Slalom-Bronzemedaillengewinnerin schied im Viertelfinale aus. Sabine Schöffmann wurde im Achtelfinale disqualifiziert, sie landete unmittelbar vor Dujmovits an der 12. Stelle.

Karl verpasst fünftes WM-Gold
Vierfach-Weltmeister Benjamin Karl gewann das kleine Finale gegen den Russen Walerij Kolegow. Für Österreich waren es bei der Kreischberg-WM im Snowboard und Freestyle die Medaillen Nummer vier und fünf. Gold holte sich der Russe Andrej Sobolev, Silber ging an den Slowenen Zan Kosir.

Karl fuhr nach dem verpatzen Slalom "mit der Wut im Bauch", das habe ihm "ehrlich" geholfen. Sein großes Ziel, den fünften WM-Titel einzufahren und "Alleinherrscher" zu werden, hat er nicht erreicht, und meinte deshalb, er sei nicht ganz zufrieden, weil man als Sportler erst zufrieden sei, wenn man ganz oben stehe. "Aber das ist eine gute Entschädigung."

Anton Unterkofler wurde Sechster, Lukas Mathies landete auf Rang zehn und Andreas Prommegger auf 14.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Premier League
Liverpool gewinnt bei Crystal Palace
Fußball International
Deutscher Cup
Last-Minute-Tore retten Dortmund vor Blamage
Fußball International
Primera Division
Atletico muss sich zum Auftakt mit 1:1 begnügen
Fußball International
Deutscher Cup
Freiburgs Lienhart jubelt nach Elfmeterkrimi
Fußball International
Asienspiele
Irre! Chinesin erzielt Dreifach-Hattrick
Fußball International
Asienspiele
Salzburgs Hwang mit Südkorea im Achtelfinale
Fußball International
Kostic kommt
Hütter-Klub Frankfurt reagiert auf Pleiten
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.