16.02.2006 09:18 |

Brutaler Überfall

Brutaler Überfall auf Taxilenkerin in Wien

Horrornacht für eine Wiener Taxilenkerin: Die Frau wurde von vier bis an die Zähne bewaffneten Kriminellen überfallen und in den Kofferraum ihres Taxis gesperrt. Erst fünf Stunden später wurde sie von einem Passanten befreit. Die Beute der Räuber: weniger als 90 Euro!

Bis an die Zähne bewaffnet waren in der Nacht zum Mittwoch vier Kriminelle in das Taxi gestiegen, das von der 50-jährigen Taxlerin gelenkt wird. Das Quartett dirigierte die Frau durch die halbe Bundeshauptstadt und ließ sich schließlich nach Favoriten bringen. In einer dunklen Seitengasse forderten die Männer sie auf anzuhalten. Sie drückten ihr zwei Pistolenläufe an den Kopf und verlangten Geld, Handy und Autoschlüssel.

Dann musste die 50-Jährige aussteigen und in den Kofferraum steigen. Dort ließen sie die Frau liegen. Erst nach rund fünf Stunden wurde die Taxilenkerin von einem Passanten aus ihrer misslichen Lage befreit. Er hatte die Rufe der völlig durchfrorenen Frau gehört.

Die Frau später: „Als die vier Männer sich in mein Taxi gesetzt haben, hatte ich schon ein mulmiges Gefühl, doch ich dachte mir, was wollen die schon bei mir holen“, schilderte die 50-Jährige den Beamten der Wiener Kriminaldirektion 1. Die Beute war gering: weniger als 90 Euro!

Wer hat etwas gesehen?
Die vier Täter sind zwischen 20 und 25 Jahre alt und schlank. Sie waren zum Tatzeitpunkt dunkel gekleidet, einer der Männer hatte eine helle Kappe. Es dürfte sich nach Angaben der Taxilenkerin um Südländer handeln. Hinweise bitte an die Telefonnummer 01/313 10/360 72 (Journaldienst).

Bilder (c) Andi Schiel

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol