Mo, 20. August 2018

"Louder Than Words"

09.10.2014 11:03

Pink Floyd schickt ersten Song zum Album voraus

Das Staunen war allseits groß - exakt 20 Jahre nach "The Division Bell" bringen die britischen Stilverweigerer Pink Floyd diesen Herbst tatsächlich noch ein neues Studioalbum in Umlauf. Mit "Louder Than Words" gibt es in den englischen Radios nun einen ersten Vorgeschmack auf "The Endless River".

"Louder Than Words", ein Song aus dem am 7. November erscheinenden neuen Album von Pink Floyd, hatte am Donnerstag in England seine Radio-Premiere. David Gilmour (Gitarre) und Nick Mason (Drums) haben bisher unveröffentlicht gebliebenes Material von den Sessions zum Album "The Division Bell" von 1993 für das vermutlich letzte Studiowerk der Band, "The Endless River", fertiggestellt.

Gilmour betonte in mehreren Interviews, das Album sei eine Würdigung des 2008 verstorbenen Rick Wright. Sein Keyboard-Spiel sei einzigartig und präge "The Endless River". "Nach dem Tod von Rick fühlt es sich richtig an, diese aufbereiteten Tracks verfügbar zu machen", sagte Gilmour dem Magazin "Uncut". "Das Album ist ein Tribut an ihn."

Mittlerweile wurde auch bekannt, dass auf einem Song der schwer behinderte Physiker Stephen Hawking zu hören sein wird. Die Stimme des Briten war auch auf dem Vorgänger-Werk "The Divison Bell" vertreten. Gearbeitet wurde an "The Endless River" auf Gilmours Hausboot. Über das verfügbare Material aus dem Archiv sagte Produzent Andy Jackson gegenüber "Uncut", es reiche von "unausgearbeitet" bis zu "psychedelischem instrumentalen Gedudel". Ex-Mitglied Roger Waters ("The Wall") war nicht involviert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.