31.01.2006 19:52 |

Feuer brach aus

Drei Schülerinnen sterben bei Brand in Skihütte

Beim Brand einer Skihütte in Norwegen sind drei dänische Schülerinnen im Alter zwischen 15 und 17 Jahren in der Nacht zum Dienstag ums Leben gekommen. Wie die Polizei in Agder nordwestlich von Stavanger mitteilte, schliefen insgesamt neun Mädchen in dem Holzhaus in einem Ferienzentrum, als kurz nach 2.00 Uhr nachts Feuer ausbrach.

Sechs der Schülerinnen aus einer Heimvolkshochschule im dänischen Vejstrup konnten sich ins Freie retten. Zwei von ihnen mussten mit Rauchvergiftungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Über die Ursache des Unglücks wurden keine Angaben gemacht. Die Mädchen waren bei einem Schulausflug mit insgesamt 190 Schülerinnen und Schülern sowie 14 Betreuern in das alpine Skigebiet Hovden gefahren.

Ein Sprecher der Feuerwehr gab an, dass die Toten erst gefunden wurden, als das Feuer gelöscht war.