Mo, 20. August 2018

Vor Hit in der EL

16.09.2014 15:38

Hütter: "Celtic ist über Malmö zu stellen"

Salzburg-Trainer Adi Hütter hat dem kommenden Europa-League-Gegner Celtic Glasgow ein höheres Niveau als Malmö bescheinigt. "Uns erwartet eine Mannschaft, die nicht nur typisch schottischen Stil forciert, sondern auch gut Fußball spielen kann. Da sind gute und zweikampfstarke Spieler dabei, und ich denke, sie sind über Malmö zu stellen", betonte Hütter am Dienstag.

Salzburg trifft zum Auftakt der Europa-League-Gruppenphase am Donnerstagabend (19 Uhr) auf den schottischen Meister. Gegen Schwedens Titelträger Malmö FF kam für den österreichischen Double-Gewinner in der Qualifikation für die Champions League das Aus.

Hütter erwartet "harten Fight"
Beobachtet wurde Celtic mehrmals, Co-Trainer Zsolt Löw sah zuletzt das 2:1 gegen Aberdeen. Hütter erwartet gegen Celtic "einen harten Fight" und forderte eine Rückbesinnung auf vergangene Erfolgstugenden. "Sollte uns das gelingen, dann bin ich überzeugt, dass wir ein sehr gutes Spiel machen werden und gute Chancen haben, zu gewinnen."

Soriano erfreut sich "neuer Motivation"
Auch Kapitän Jonatan Soriano fordert nach drei Niederlagen in Folge eine Trendwende. "Wir müssen die letzten Spiele aus unseren Köpfen bekommen und uns ab sofort auf die Europa League konzentrieren. Wir stehen vor einer neuen Aufgabe und einer neuen Motivation", meinte der Spanier. Zuletzt hatte sein Team ob des Scheiterns im Anlauf auf die Königsklasse ein wenig demotiviert gewirkt.

Geleitet wird die Partie der Gruppe D am Donnerstag von einem portugiesische Schiedsrichterteam. Als Referee wurde von der UEFA der 35-jährige Artur Soares Dias nominiert.

Ramalho mit gebrochenem Finger
Indes wurde am Dienstag bekannt, dass Salzburgs Abwehrspieler Andre Ramalho hat im 0:1 verlorenen Match der Bundesliga gegen den WAC einen Fingerbruch erlitt. Laut Angaben der Salzburger kann der Brasilianer aber mit einer Spezialschiene trainieren und damit wohl auch gegen Celtic Glasgow einlaufen.

Fraglich sind beim Meister neben einigen Langzeitverletzten aber die Einsätze von Andreas Ulmer (Schulterblessur) und Naby Keita (Oberschenkel).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Serie A
Fehlstart für Inter gegen Sassuolo
Fußball International
Wickens im Spital
Horror-Crash überschattet IndyCar-Serie
Motorsport
Deutscher Cup
Trimmel mit Eigentor, Gladbacher Rekordsieg
Fußball International
Zoff wegen Doku
Fehlende Klasse? Guardiola antwortet Mourinho!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Nürnberg holt japanischen Teamspieler Kubo
Fußball International
Premier League
Manchester United blamiert sich bei Underdog
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.