01.02.2006 10:27 |

Tausende Briefe

Verliebter Kanadier sucht Sabine in Belgien

Ein verliebter Kanadier will die Frau seines Lebens wiederfinden und schreibt deshalb 3.700 Briefe an Belgierinnen mit dem Vornamen Sabine. Marc Lachance hatte die junge Frau bei einem Urlaub auf Kuba kennen gelernt, aber nicht nach ihrer Adresse zu fragen gewagt. Nun schreibt er allen Sabines aus Belgien, deren Namen er im Internet aufspüren konnte, wie belgische Medien berichteten. Die Bewohner eines belgischen Dorfes wollen die Urlaubsliebe jetzt wiedererkannt haben.

"Ich will sie wiederfinden, koste es, was es wolle", sagte der kanadische Bauunternehmer der Zeitung "De Morgen". Er habe die Frau bei einem Tagesausflug nach Havanna kennen gelernt. "Wir haben den Tag zusammen verbracht und ein Foto aufgenommen. Es hat "klick" gemacht."

Die Bemühungen des Verliebten scheinen jetzt Früchte zu tragen. Ein in Zeitungen publiziertes Foto, das den Kanadier mit seiner Urlaubsbekanntschaft auf Kuba zeigt, ließ bei den Bürgern von La Glanerie an der französischen Grenze keinen Zweifel: Das sei doch die Betreiberin der einzigen Tankstelle samt Kneipe und Supermarkt im Ort, meinten sie.

Doch dann gab es ein unüberwindbares Problem: "Ich bin nicht die Frau auf dem Foto, ich sehe ihr nur ähnlich", sagte die mutmaßlich Gesuchte der Zeitung "Het Laatste Nieuws" vom Mittwoch. "Ich bin auch in Kuba gewesen, ja. Aber ich kenne den Kanadier nicht." Zu einem Treffen sei sie nicht bereit.

Foto: Symbolbild

Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol