Di, 19. Juni 2018

Kein Selbstläufer

12.07.2014 13:08

Löw: "Im Finale gibt es keinen Favoriten"

Joachim Löw und seine Mannschaft sehen sich bereit für das große WM-Endspiel gegen Argentinien. "Der WM-Titel ist natürlich das Beste, was man erreichen kann in einer Karriere in unserem Sport. Da bist du die beste Mannschaft der Welt", erklärte der DFB-Teamchef schon voller Vorfreude auf das Spiel des Lebens am Sonntag (21 Uhr MESZ). Aber: "Im Finale gibt es keinen Favoriten", so Löw.

"Diese Mannschaft, wie sie jetzt in der Zusammensetzung ist, die ist schon absolut klasse", sagte er im ARD-Hörfunk. "Jetzt sind wir da, jetzt haben wir die Chance. Klar, jetzt wollen wir sie wahrnehmen." Der DFB-Tross bezog vor der dritten Auflage des Endspiels Deutschland gegen Argentinien am Freitagabend im Endspielort Rio de Janeiro sein Quartier.

Bierhoff: "Längere Zeit in Rio, um das Feuer zu spüren"
Man wolle "längere Zeit in Rio sein, um ein bisschen mehr das Feuer zu spüren", erklärte Oliver Bierhoff. Der DFB-Teammanager warnte die Mannschaft aber auch vor einem hitzigen Fight. Auf dem Platz würden die Argentinier "zu ganz anderen Menschen. Die betreten den Platz, und dann haben sie Feuer in den Augen, dann geht es heiß her. Ein Hindernis, das wir überstehen müssen".

Auch Löw ist sich bewusst, dass das Endspiel kein Selbstläufer wird. "Im Finale gibt es keinen Favoriten. Die Argentinier sind so gefährlich, weil sie jedes Spiel mit knappem Vorsprung gewonnen haben. 1:0, 2:1, im Elfmeterschießen. Sie haben wahnsinnig wenig Gegentore bekommen. Sie haben eine sehr gute Defensive, es ist eine sehr aggressive Mannschaft. Wir werden auf viel, viel mehr Probleme stoßen als im Halbfinale", sagte der deutsche Chefcoach.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.