Sa, 23. Juni 2018

Comeback in "Kitz"?

12.07.2014 09:48

Melzer fällt nach Zehen-OP für Hamburg aus

Jürgen Melzer hat sich kurzfristig zu einem am Freitag erfolgten kleinen Eingriff an seiner schon länger lädierten großen Zehe entschlossen. Er fällt damit für das am Montag beginnende ATP-500-Turnier in Hamburg aus. Der 33-jährige Niederösterreicher hofft, bis zum "Bet at home"-Cup in Kitzbühel (ab 27. Juli) wieder fit zu werden.

"Wir haben versucht, diese Woche noch konservativ zu retten, was zu retten ist. Jetzt wurde so eine kleine OP durchgeführt, um den Nagel an dieser Stelle rauszunehmen und zu veröden", erklärte Melzer im ORF-Kurzsport am Freitagabend.

Die Ärzte haben den zuletzt auf Platz 65 zurückgefallenen Melzer nun Ruhe verordnet. Der frühere Weltranglisten-Achte möchte Ende der kommenden Woche wieder mit leichten Trainingseinheiten beginnen.

"Ich hoffe, dass sich die Wunde so gut schließt oder so gut heilt, dass es bis Kitzbühel kein Problem ist oder zumindest die Schmerzen weg sind", sagte Melzer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.