25.03.2014 10:43 |

Nach Protesten

Ex-Austria-Coach Daum muss Bursaspor verlassen

Christoph Daum ist nicht mehr Trainer des türkischen Erstligisten Bursaspor. Der 60-Jährige bestätigte am Montag die Vertragsauflösung. Es seien aber noch einige Details zu klären. Nach der 1:2-Heimniederlage gegen Konyaspor am Samstag belegt Bursa nur noch den zwölften Tabellenplatz.

"Aufgrund der enormen Proteste der letzten Monate gegenüber dem Verein, habe ich aus Respekt und Verantwortung der Vertragsauflösung zugestimmt. Es müssen noch einige wichtige Details geklärt werden", sagte der frühere Trainer der Wiener Austria und des 1. FC Köln der deutschen Boulevardzeitung "Express".

Daum hatte erst im August seine fünfte Trainerstation in der Türkei angetreten und dort bis dato auch den Österreicher Yasin Pehlivan trainiert. Als sein Nachfolger wird Abdullah Avci gehandelt.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.