Sa, 23. Juni 2018

Doping

15.12.2005 11:19

Montgomery tritt nach Sperre zurück

Der US-Sprinter Tim Montgomery hat am Mittwoch seinen Rücktritt erklärt. Der ehemalige Weltrekordhalter über 100 m war am Tag davor vom internationalen Sportgerichtshof CAS wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt worden. "Ich habe abgeschlossen und bin zurückgetreten", erklärte der 30-Jährige aus seinem Domizil in Hampton, Virginia.

Montgomery erklärte zudem, er werde die vom internationalen Verband IAAF zurückgeforderten Preisgelder nicht aushändigen. "Vergesst das, erst recht, wenn man sieht, auf welche Art sie (die IAAF; Anm.) mich für zwei Jahre suspendiert hat. Wäre ich positiv getestet worden, würde ich jeden Penny zurückzahlen", sagte er.

Montgomery war am Dienstag vom CAS in Lausanne im Zuge der Balco- Affäre für zwei Jahre bis Juni 2007 gesperrt worden. Das Urteil basiert auf Indizien. Montgomery war wie die gleich lang von den Wettkampfbahnen verbannte Staffel-Olympiasiegerin Chrystie Gaines nie positiv getestet worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.