22.11.2005 11:11 |

Streit um Frauen

Früherer russischer Tennisstar angeschossen

Der frühere russische Weltklasse-Tennisspieler Andrej Tschesnokow (39) ist bei einem Streit in einem ukrainischen Restaurant niedergeschossen worden. Tschesnokow sei von mehreren Hartgummi-Geschossen getroffen und in ein Krankenhaus der Stadt Dnepropetrowsk gebracht worden, teilte die ukrainische Polizei am Montag mit.

Die Tat ereignete sich bereits am Samstagabend. Tschesnokow hatte nationale Berühmtheit erlangt, als er 1995 im Halbfinale des Daviscups in Moskau neun Matchbälle gegen Michael Stich abwehrte und seiner Mannschaft den Einzug ins Finale sicherte.

Streit um zwei Frauen
Auslöser für den Angriff sei ein Streit zwischen Tschesnokow und mehreren ukrainischen Geschäftsleuten über zwei junge Frauen in Begleitung des früheren Tennisstars gewesen. Der ukrainischen Polizei gelang es bis Montag, einen der mutmaßlichen Täter festzunehmen. Tschesnokow nahm in Dnepropetrowsk an einem Prominententurnier teil. In seiner Profilaufbahn hatte er sieben ATP-Turniere gewonnen.

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten