11.12.2013 14:20 |

Jetzt im Kino

Hobbit Bilbo Beutlin taucht ein in "Smaugs Einöde"

Mittelerde-Fans sollten sich auf Großes gefasst machen. Denn mit "Der Hobbit - Smaugs Einöde" (Kinostart: 13. Dezember) kredenzt uns der Regiegigantomane Peter Jackson das Fantasy-Kinoevent des ausklingenden Jahres. Während er in "Der Hobbit - Eine unerwartete Reise" die Zuschauer mit einer rund einstündigen, doch recht behäbigen Exposition in das Reich von Orks und Zauberern einführte, taucht der dreifache Oscarpreisträger im zweiten Teil seiner bildgewaltigen Trilogie direkt und spektakulär in das Geschehen ein.

Nun, da sie sich vor gefräßigen Bergtrollen und geifernden Ork-Horden in Sicherheit bringen konnten, blicken Bilbo (Martin Freeman), die Zwerge um Thorin Eichenschild und der weise Magier Gandalf (Ian McKellen) dem eigentlichen Ziel ihrer Reise entgegen: dem Berg Erebor, wo der Feuerdrache Smaug einen gewaltigen Goldschatz hütet...

Giftige Riesenspinnen, die Flucht aus den Kerkern der Waldelben, die eine herzhafte Abneigung gegenüber den Zwergen hegen, eine rasante "Rafting"-Tour der "Kurzen" in Weinfässern, die Rückkehr des getreuen Legolas (Orlando Bloom) und die Einführung einer ebenso schönen wie martialischen - und fiktiven - Tochter des Düsterwaldes, Tauriel (gespielt von "Lost"-Star Evangeline Lilly), sorgen für Wirbel im Mittelerde-Kosmos.

Angelpunkt ist jedoch der ungleiche Kampf Hobbit gegen Drache, wobei Benedict Cumberbatch - zuletzt als Julian Assange im WikiLeaks-Thriller zu sehen - dem umwerfend animierten Monstervieh verbal eine herrlich britisch-eitle Note verleiht.

Zudem macht sich Peter Jacksons Idee bezahlt, Teile anderer Tolkien-Werke als Ergänzung zum schmalen Originalbändchen mit einzubauen. Der mörderische Gestaltenwandler und auch die Rückkehr des kriegerischen Sauron halten Mittelerde in Atem. Vor allem aber ist "Smaugs Einöde" einmal mehr ein gigantisches Effekte-Feuerwerk, das sich mit ultrascharfen Bildern in die Iris brennt und mit zauberischen Sets betört. Für Fantasy-Fans die schönste Weihnachtsbescherung.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.