24.07.2013 13:48 |

Mittels Klebeband

49 Bankomaten manipuliert: Duo festgenommen

Mit der Festnahme von zwei Verdächtigen sieht die Polizei zahlreiche Manipulationen an Bankomaten in mehreren Bundesländern geklärt. Bei einer Pressekonferenz am Mittwoch in Mödling war von zumindest 49 Fällen die Rede. Die Mehrzahl (38) trug sich in Niederösterreich zu. Elf weitere Manipulationen werden den Beschuldigten, zwei rumänischen Staatsbürgern, in der Steiermark, in Oberösterreich und im Burgenland zur Last gelegt. Die Beute belief sich auf etwa 10.000 Euro.

Wie die Ermittler mitteilten, wurde das Duo im Alter von 31 und 37 Jahren bereits am Freitag im Zuge einer Fahndungsaktion in Lilienfeld festgenommen. Ein mutmaßlicher Komplize ist noch flüchtig. Nach dem Mann wird gesucht.

Die Verdächtigen sollen bei ihren Manipulationen die Geldausgabeschlitze mit einer Aluleiste überklebt haben. Geschehen sei das immer außerhalb der Öffnungszeiten der Geldinstitute, damit sich Kunden nicht an Bankmitarbeiter wenden konnten, so die Polizei. War "die Luft rein", nahmen die Täter die Leiste ab und das am Klebeband haftende Bargeld an sich.

Das festgenommene Duo wurde in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert. Bis zum Abschluss der Ermittlungen werde damit gerechnet, dass sich die Zahl der Tatorte und damit der Manipulationen an Bankomaten noch erhöht, hieß es am Mittwoch.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. März 2021
Wetter Symbol