12.07.2013 10:55 |

Arterie zerfetzt

Beherzte Helfer retten 12-Jährigen vor dem Verbluten

Lebensrettung in Kärnten: Der zwölfjährige Alparsian ist am Donnerstag mit seinem Fahrrad in Villach gestürzt. Dabei bohrte sich ein Bremshebel in den linken Oberschenkel und zerfetzte eine Arterie. Zwei Zeugen des Unfalls reagierten vorbildlich und stoppten mit bloßen Händen die extrem starke Blutung.

Im "Krone"-Interview erinnert sich Retter Herbert Barczuk (im Bild rechts) an das Geschehen: "Ich war vor unserem Haus in der Markus-Pernhart-Straße und habe mit meinem Nachbarn eine Zigarette geraucht. Da sah ich den Buben stürzen, sofort hat er extrem stark geblutet."

Der 39-Jährige und sein Nachbar Mario Ronacher (im Bild links) zögerten nicht. Sie liefen zu Alparsian und versuchten, die Blutung zu stoppen. "Wir haben halt den Oberschenkel mit bloßen Händen so fest wir konnten abgedrückt."

Helfer hielten Blutverlust unter Kontrolle
Tatsächlich gelang es den beiden Helfern, den Blutverlust bis zum Eintreffen von Notarzt und Rettung unter Kontrolle zu halten. Dabei hat Barczuk nicht einmal eine Erste-Hilfe-Ausbildung: "Aber man sieht ja immer wieder im Fernsehen, wie man in einem solchen Ernstfall vorzugehen hat. Und daran habe ich mich in diesen Minuten gehalten."

Der Bub wurde von der Rettung in das Landeskrankenhaus Villach eingeliefert. Ursache des Sturzes dürfte ein Fahrfehler gewesen sein. Barcuk schildert: "Er hat vor dem Sturz kurz zu uns geschaut. Dabei hat er sein Rad wohl verrissen."

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 07. März 2021
Wetter Symbol