06.07.2013 13:55 |

PeTA protestiert

Umstrittenes Stierhatz-Fest in Pamplona eröffnet

Im nordspanischen Pamplona hat am Samstag das traditionelle San-Fermin-Fest mit seinen berüchtigten Stierrennen begonnen. Aus aller Welt angereiste Teilnehmer und Schaulustige tauchten die Stadt bei hochsommerlichen Temperaturen in ein rot-weißes Farbenmeer. Die Eröffnung wurde von Protesten der Tierschutzorganisation PeTA begleitet, die sich für ein Ende des umstrittenen Stiertreibens einsetzt.

Während des neuntägigen Festes laufen jeden Morgen vor allem Jugendliche durch die Gassen Pamplonas - verfolgt von schnaubenden Stieren. Während des erstmals 1951 ausgerichteten Festes finden auch Stierkämpfe, religiöse Prozessionen, Konzerte und Trinkgelage in den Straßen statt.

Bei den Stierrennen werden meist Dutzende Teilnehmer verletzt. Alleine im Vorjahr waren es 38. Im Jahr 2009 wurde ein 27-jähriger Spanier vor den Augen zahlreicher Touristen von einem Stier aufgespießt und erlag später seinen Verletzungen. Mittlerweile ist die Tradition von Stierkampf und Straßenhatz auch in Spanien unter Beschuss geraten.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).