Mi, 20. Juni 2018

Am Wolfgangsee

17.06.2013 07:53

Sbg: Taucher erlitt Panikattacke - im Spital gestorben

Jener 39-jährige Tscheche, der am Sonntagnachmittag nach einem schweren Tauchunfall am Wolfgangsee in Salzburg reanimiert werden musste, ist noch in den Abendstunden im Krankenhaus gestorben. Der Mann hatte in der Tiefe eine Panikattacke erlitten und war zu schnell aufgetaucht.

Nach Angaben der Polizei war der Mann gegen 15 Uhr mit seinem Tauchpartner im Bereich der sogenannten Franzosenschanze abgestiegen. In 30 Metern Tiefe geriet er plötzlich in Panik und tauchte unkontrolliert und zu schnell auf. Dabei verlor der Sportler das Bewusstsein.

Der 39-Jährige wurde kurze Zeit später von seinen Angehörigen im See treibend entdeckt und von Mitgliedern der örtlichen Wasserrettung ans Ufer gebracht und reanimiert. Der angeforderte Hubschrauber aus Deutschland brachte den Verunglückten in eine Spezialklinik nach München. Die Angehörigen wurden vom Roten Kreuz betreut.

Noch am Abend verloren die Ärzte schließlich den Kampf um das Leben des Sportlers. Nach der Auswertung des Tauchcomputers und den übereinstimmenden Angaben seines Begleittauchers wurde ein Fremdverschulden von der Polizei ausgeschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.