Sa, 23. Juni 2018

NFL

13.09.2005 10:13

Falcons stutzen Eagles die Flügel

Gleich zum Saisonauftakt ist Vizemeister Philadelphia Eagles abgestürzt. Zum Abschluss des ersten Spieltags der National Football League der USA (NFL) gewannen die Atlanta Falcons in der Nacht zum Dienstag die Neuauflage des letztjährigen Halbfinals gegen die Eagles mit 14:10. Im Jänner hatte Philadelphia noch 27:10 gesiegt, ehe es im Finale um Superbowl XXXIX eine 21:24-Niederlage gegen die New England Patriots gab.

Die beiden Teams gerieten sich schon beim Warmmachen auf dem Platz in die Haare. Eagle Jeremiah Trotter und "Falke" Kevin Mathis wurden nach einer Prügelei schon vor dem Kickoff wieder in die Kabine geschickt. Anschließend dominierten - wie schon bei den anderen Partien der Saisoneröffnung - vor 70.000 Zuschauern im Georgia Dome die Abwehrreihen.

In der Offensive zeigten beide Teams noch viele Schwächen. So leisteten sich Atlantas Spielmacher Michael Vick und sein Gegenüber Donovan McNabb jeweils drei Ballverluste (Turnovers). Dank des starken Laufspiels und der rigorosen Deckung konnte Gastgeber Atlanta die schnelle 14:0-Führung über die Zeit retten.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.