Sa, 22. September 2018

US Open

05.09.2005 21:45

Davenport zieht locker ins Viertelfinale ein

US-Hoffnung Lindsay Davenport steht im Viertelfinale der mit insgesamt 17,75 Millonen Dollar dotierten US Tennis Open in New York. Die als Nummer zwei gesetzte Davenport fertigte am Montag die als Nummer 15 eingestufte Französin Nathalie Dechy 6:0,6:3 ab.

"Das war heute mein bestes Match seit Wimbledon", betonte die 29- jährige Davenport nach ihrem nur 57 Minuten dauernden Kurzauftritt, in dem sie nicht weniger als 30 Winner schlug. "Genau so stelle ich mir mein Spiel vor. Ich habe wirklich aggressiv gespielt und mich auch gut bewegt. Dazu habe ich es auch geschafft, die Bälle konstant hart zu treffen. Das stimmt mich sehr zuversichtlich."

Die Wimbledon-Finalistin, die zuletzt in New Haven nicht zu bezwingen war, feierte mit dem Achtelfinaltriumph ihren bereits achten Sieg in Serie und traut sich zu, in Flushing Meadows ihren ersten Grand-Slam-Turniersieg seit mehr als fünfeinhalb Jahren zu fixieren. Ihren bisher letzten schaffte die Weltranglistenerste 2000 in Melbourne, in New York triumphierte sie 1998.

"Heute ist es schon ähnlich gut wie 1998 gelaufen", meinte Davenport, die nun entweder auf die Russin Jelena Dementjewa oder die Schweizerin Patty Schnyder trifft. "Beide sind unangenehm zu spielen. Schnyder wird versuchen, mich nicht in meinen Spielrhythmus kommen zu lassen, während Dementjewa versuchen wird, die Bälle noch härter als ich zu schlagen."

Venus besiegt Serena
Venus Williams (25) hat den "Sister-Act" gegen Serena Williams (23) gewonnen. Die ältere der beiden Schwestern aus Palm Springs in Florida siegte bei den US Open in New York am Sonntag in 88 Minuten mit 7:6 (7:5), 6:2 und glich die Bilanz der direkten Vergleiche zum 7:7 aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.