Sa, 20. Oktober 2018

Mitnehmen?

27.12.2012 08:23

Wenn Hundebesitzer auf Kur gehen möchten

Manchmal ist ein Kuraufenthalt unumgänglich. Aber was tun, wenn ein Hund zur Familie gehört? Viele Hundebesitzer möchten ihr Tier insbesondere auch während dieser Zeit um sich haben.

Die Gründe für diesen Wunsch liegen auf der Hand: Der geliebte Vierbeiner spendet Trost und würde schmerzlich vermisst werden, müsste er vielleicht sogar für viele Wochen zurückgelassen werden. Zudem möchten Herrchen oder Frauchen ihr Tier in guten Händen und bestens versorgt wissen.

Diesen Wunsch von Tierhaltern haben auch immer mehr Kurkliniken erkannt und bieten Lösungen für Tierhalter an. Viele stellen separate Unterkünfte zur Verfügung, in denen der Patient gemeinsam mit seinem Hund untergebracht werden kann. Eine optimale Lösung, denn auf diese Weise hat der Patient die Möglichkeit, seinen geliebten Vierbeiner während des gesamten Aufenthalts bei sich zu haben. Nur zu den eigentlichen Rehabilitationsmaßnahmen darf das Tier Frauchen oder Herrchen nicht begleiten und muss in der Unterkunft warten.

Ist eine Unterbringung direkt in der Kurklinik nicht möglich, sollten Tierbesitzer überlegen, ob sie das Tier nicht auch in einer nahegelegenen Tierpension einquartierten können, damit sie den vierbeinigen Liebling wenigstens regelmäßig besuchen können. So kann der Hundebesitzer auch während seines Kuraufenthalts die täglichen Spaziergänge mit dem Vierbeiner genießen und Streicheleinheiten verteilen.

Einige Kliniken bieten neben stationären auch ambulante Rehabilitationsmaßnahmen an. In diesem Fall ist zu überprüfen, ob die Möglichkeit besteht, sich in einem Hotel oder einer Pension in unmittelbarer Nähe der Kurklinik einzumieten. Dabei muss jedoch selbstverständlich darauf geachtet werden, dass die Pension oder das Hotel die Hundehaltung erlaubt und die Betreuung für das Tier gewährleistet ist.

Es gibt also viele Möglichkeiten, eine Kur mit Hund "im Gepäck" anzutreten. Interessierte Hundehalter informieren sich am besten direkt beim Stellen des Kurantrags bei ihrer Krankenkasse, welche Serviceleistungen es gibt und was bei Mitnahme eines Tiers hinsichtlich der Kosten etc. zu beachten ist.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Zwangspause vor Real?
Messi trifft - und scheidet dann verletzt aus
Fußball International
Spanier wundern sich
„Scheißdreck“-Sager: Bernat-Berater kontern Hoeneß
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Bremen nach 2:0 auf Schalke vorerst Zweiter
Fußball International
Nur 1:1 gegen Genoa
Ronaldo trifft - Juve strauchelt trotzdem erstmals
Fußball International
Mbappe trifft
PSG-Wahnsinn! Zehnter Sieg im zehnten Ligaspiel
Fußball International
Nach Skandal-PK
„Super Zeichen“ - Kimmich verteidigt Bayern-Bosse!
Fußball International
Nach 0:3 in Hartberg
Didi Kühbauer: „Weiß genau, was ich zu tun habe!“
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.