Mo, 16. Juli 2018

Rechtzeitig erwacht

12.12.2012 17:00

Dreijährige Sarah rettet Eltern vor dem Flammentod

Die dreijährige Sarah ist bei einem Wohnhausbrand in der Nacht auf Mittwoch in Villach zur Lebensretterin geworden. Während die Eltern schliefen, war im Wohnzimmer ein Feuer ausgebrochen - rasend schnell verbreiteten sich giftige Rauchgase. Weil Sarah aufwachte und mit lautem Weinen ihre Eltern weckte, konnte sich die Familie noch ins Freie retten und so einer Katastrophe entgehen.

Während die 27-jährige Mutter und ihr Lebensgefährte (35) seelenruhig im ersten Stock des Hauses schliefen, nahm im Erdgeschoß das Unglück seinen Lauf: Ein mit heißer Asche gefüllter Kunststoffeimer begann zu brennen.

Das Feuer breitete sich rasch aus und ließ auch die daneben stehende Puppenküche der kleinen Sarah (Bild) sofort in Flammen aufgehen. Der Rauch erfüllte in rasender Geschwindigkeit das gesamte Haus.

Weinen der Tochter weckte Mutter
"Sarah ist wohl aufgewacht, weil sie - wie immer in der Nacht - ihr Fläschchen haben wollte", so die 27-Jährige. Geweckt durch das Weinen ihrer Tochter, bemerkte sie sofort den Brand im Erdgeschoß des Hauses und schlug Alarm.

Die Familie konnte sich in Sicherheit bringen und überstand das Feuer unverletzt. "Zum Glück ist die Tochter aufgewacht. Ihr ist es zu verdanken, dass der Brand nicht fatal geendet hat", so Harald Geissler von der Feuerwehr Villach. Die kleine Lebensretterin konnte Mittwoch früh bereits wieder in den Kindergarten gehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.