Mo, 24. September 2018

Dreister Dieb

03.12.2012 15:21

Pkw-Unfall: Steirer stiehlt Handtasche der Ersthelferin

Auf besonders dreiste Art hat ein 25-jähriger Weststeirer am Sonntag eine Handtasche in Graz entwendet. Aus der offenen Beifahrertür schnappte sich der Verdächtige die Tasche einer Frau, während diese nach einem Verkehrsunfall Erste Hilfe leistete.

Eine 31-Jährige war mit ihrem Pkw auf dem ersten Fahrstreifen der Wickenburggasse unterwegs. Als eine andere Autolenkerin von der zweiten auf die erste Spur wechselte, touchierten die beiden Pkws. Das Fahrzeug der 31-Jährigen wurde dabei auf den Gehsteig geschleudert. Die Unfallverursacherin und ihre Beifahrerin leisteten sofort Erste Hilfe bei der leicht verletzten Lenkerin.

Dieb wollte mit Beute Polizeistrafe bezahlen
Damit nicht genug, nutzte ein Weststeirer die hektischen Minuten nach dem Unfall, um vorerst unbemerkt die Handtasche der Beifahrerin zu stehlen. Nachdem sich der Wirbel gelegt hatte, sah das Opfer den 25-Jährigen nur etwa 80 Meter entfernt auf einer Parkbank sitzen. Er durchwühlte gerade ihre Tasche. Sie stellte den Mann zur Rede und verlangte ihr Hab und Gut zurück. Doch der Verdächtige rannte davon.

Kurz darauf wurde er wieder beim Durchwühlen seiner Beute ertappt und von Passanten bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Kurioses Detail am Rande: Vor den Beamten meinte der Dieb, dass er mit dem gestohlenen Bargeld eine Polizeistrafe habe bezahlen wollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.