„Pass auf dich auf“

Hautkrebs: Kevin Jonas musste operiert werden

Society International
12.06.2024 09:30

Bei Kevin Jonas (36) von den Jonas Brothers wurde Hautkrebs an der Stirn entdeckt. Der 36-Jährige, der bereits operiert worden ist, rief damit seine Fans auf, regelmäßig zum Hautarzt zu gehen.

Am Dienstag postete der Gitarrist der Jonas Brothers einen Clip auf Instagram, in der er zunächst Eingriff ankündigt. „Heute wird mir also ein Basalzellkarzinom aus dem Kopf entfernt.“ Dabei schwenkte er die Kamera auf ein Muttermal auf seiner Stirn kurz vor dem Haaransatz.

„Ja, das ist tatsächlich ein kleiner Hautkrebs, der angefangen hat zu wachsen. Und jetzt muss ich mich operieren lassen, um ihn zu entfernen, also los geht‘s.“

„Lasst euch die Muttermale untersuchen“
Anschließend zeigte sich der Vater zweier Kinder nach der Operation mit einem Verband auf der operierten Stelle. Der Eingriff schien schnell abgelaufen zu sein, da er kurz darauf bereit war, schon wieder nach Hause zu fahren. „Okay, ich bin fertig“, sagte der Musiker im Auto. „Jetzt ist es Zeit, zu heilen.“ Dann appellierte er an seine Fans: „Leute, lasst die Muttermale unbedingt untersuchen.“

„Pass auf dich auf“
Seine Fans zeigten sich in den Kommentaren zu dem Video-Clip geschockt und erleichtert zugleich. „Du hast mich gerade so erschreckt!!! Ich freue mich zu wissen, dass du dich erholt, ich liebe dich so sehr und wünsche dir viel Gesundheit!“ Ein anderer Fan kommentierte: „Bitte pass auf dich auf. Gut, dass du das Muttermahl so früh entdeckt hast!“

Kevin Jonas wurde bekannt als Teil der Pop-Band „Jonas Brothers“, die er mit seinen beiden Brüdern Nick (31) und Joe (34) gegründet hat. Der Musiker wurde operiert, nachdem er und seine den Europa-Teil ihrer Tour im April verschoben hatten.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele