16.08.2005 11:21 |

Mahlzeit!

Riesenwels frisst Hund

Für großen Rummel sorgt derzeit ein Riesenwels im deutschen Seina. Der 1,50 Meter lange Fisch soll, nachdem ihm jetzt ein Hund zum Opfer fiel, gnadenlos gejagt werden.

Die Angler von Seina, Deutschland, staunten nicht schlecht, als vor ihren Augen ein Riesenwels einen im Teich schwimmenden Dachshund verschlang. Nach diversen kleineren und größeren Tieren, die der Wels verspeiste, traut sich nun keiner der Bewohner mehr in den See. Im Dienst der Gemeinde soll nun professionelle Hilfe dem Treiben des Fisches ein Ende setzen.

Jens Wagner, 33 Jahre alt und seines Zeichens erfahrener Fischer, überragt den auf 1,50 Meter lang geschätzten Wels zwar nur um wenige Zentimeter, ist aber fest entschlossen dem Treiben des Wels ein Ende zu setzen. "Wenn ich ihn erst einmal am Haken habe, dann zieh ich ihn ans Ufer und schlitz ihm den Bauch auf."

Samstag, 05. Dezember 2020
Wetter Symbol