Zahlreiche Coups

Bankomatkarten-Dieb plünderte mehr als 50 Konten

Burgenland
05.06.2024 07:00

Im großen Stil waren Kriminaltouristen auf Bargeld als Beute aus. Schon seit Jahren treibt ihr „Boss“ in Österreich sein Unwesen. Wie der Profi-Dieb bei seinen Beutezügen vorging. 

„Ich bin nach Österreich gekommen, um zu stehlen.“ Ohne Genierer hatte ein Rumäne im Zuge der Einvernahme bei der Polizei sein Tatmotiv mitgeteilt. Der Beschuldigte zeigte eine Reue. Sein Geständnis fiel wortkarg aus.

400 Euro von Karte behoben
Wie berichtet, hatte der Profi-Dieb am 25. Mai einem Kunden im Einkaufszentrum Intro-Park in Siegendorf die Geldbörse gestohlen – Bankomatkarte mit dazugehörigem PIN inklusive. Damit behob er bei einer Bankfiliale in Eisenstadt 400 Euro und verschwand.

Von Kamera gefilmt
Die Aufnahmen der Überwachungskamera des Geldinstituts wurde ihm jedoch zum Verhängnis. Knapp eine Woche später konnten ihn Streifenpolizisten auf ihrer Patrouille vor Supermärkten in Siegendorf anhand des Fahndungsbildes wiedererkennen.

Bei den Diebstählen von Geldbörsen konnten die Täter Bankomatkarten inklusive PIN ergattern. (Bild: stock.adobe.com/Gerhard Seybert)
Bei den Diebstählen von Geldbörsen konnten die Täter Bankomatkarten inklusive PIN ergattern.

Fast ein Dutzend Coups
Für den Rumänen Alin A. klickten die Handschellen. Sein Begleiter, ein Landsmann, wurde ebenfalls festgenommen. Wie sich rasch herausstellte, hatten beide Kriminaltouristen kurz zuvor einem Kunden eines Supermarktes in Mattersburg die Brieftasche samt Bankomatkarte gestohlen. Seit 15. Mai soll der Haupttäter knapp ein Dutzend derartige Coups verübt haben, lauteten die ersten Erkenntnisse der Fahnder nach umfangreichen Erhebungen.

 Doch Stunde um Stunde wurde die Liste der Delikte immer länger. Die Spur der Kriminaltouristen zieht sich vom Burgenland über Niederösterreich bis Wien. Laut aktuellem Stand der Ermittlungen dürfte der Beschuldigte nicht erst seit wenigen Wochen in Österreich sein Unwesen treiben, sondern bereits seit 2016.

PIN-Code in Geldbörse
Der Drahtzieher ging stets nach derselben Methode vor: In Supermarktfilialen wurde betagten Kunden die Geldbörse unbemerkt gestohlen, meist waren PIN oder Codes dabei. Gleich im Anschluss plünderte Alin A. die Konten.

 Abgesehen von seinen Coups im Mai, sollen mehr als 40 weitere Fälle auf sein Konto gehen. Nicht auszuschließen, dass der Haupttäter noch mit anderen Komplizen auf Beutezügen war. Ermittlungen gehen weiter.

Christian Schulter
Christian Schulter
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Burgenland Wetter
19° / 31°
wolkig
16° / 31°
wolkenlos
17° / 31°
heiter
18° / 31°
wolkig
17° / 30°
heiter



Kostenlose Spiele