Zu viel Schnee

Vier deutsche E-Biker aus höchster Not gerettet

Vorarlberg
29.05.2024 09:51

Ganz und gar nicht nach Plan verlief die E-Bike-Tour zweier deutscher Ehepaare in Lech. Die Urlauber hatten offenbar die noch immer winterlichen Verhältnisse am Arlberg unterschätzt. Am Ende ging für sie glücklicherweise alles gut aus.

Bei Sonnenschein und Temperaturen nahe der 20-Grad-Marke machten sich am Dienstag zwei Ehepaare aus Deutschland in Lech zu einer E-Bike-Tour auf. Zuerst ging es auf der befestigten Straße in Richtung Spullersee – dabei ignorierten sie die Tatsache, dass diese noch nicht für den öffentlichen Verkehr freigegeben ist.

Outdoor-App unbeirrt gefolgt
Am Spullersee angekommen, nahm das Quartett im Alter von 61 bis 66 Jahren die Steigung in Richtung Stierjochsattel in Angriff. Obwohl sie gleich mehrfach absteigen mussten, um ihre Bikes durch die dortigen Schneefelder zu schieben, folgten sie unbeirrt der ihnen von einer Outdoor-App angezeigten Route.

Nach Passieren des Stierlochjochs versuchten sie erneut, ein steiles Schneefeld zu queren - danach wollten sie in Richtung des Lecher Ortsteils Zug abfahren. Doch so weit kam es nicht: Aufgrund der bereits eingesetzten Dunkelheit und zunehmender Erschöpfung sahen sie sich schließlich dazu gezwungen, gegen 23.20 Uhr einen Notruf abzusetzen.

In weiterer Folge rückte ein Trupp der Bergrettung Lech aus, um zu der Gruppe aufzusteigen. Am Ende ging alles gut aus: Die vier Deutschen wurden geborgen und konnten gegen 2 Uhr völlig erschöpft, aber unverletzt ins Tal gebracht werden.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Vorarlberg Wetter
12° / 18°
starke Regenschauer
13° / 22°
starke Regenschauer
14° / 22°
starke Regenschauer
13° / 22°
starke Regenschauer



Kostenlose Spiele