So, 17. Juni 2018

Nun wartet Malisse

24.10.2012 09:21

Melzer nach 6:3, 6:3 gegen Berlocq in Valencia weiter

Jürgen Melzer ist am Dienstag erfolgreich ins ATP-Hartplatzturnier von Valencia gestartet. Der 31-jährige Niederösterreicher setzte sich bei seinem ersten Antreten bei dem mit 1,42 Millionen Euro dotierten Bewerb gegen den Argentinier Carlos Berlocq mit 6:3, 6:3 durch. Es war das erste direkte Duell von Österreichs Nummer eins mit dem in der Weltrangliste auf Rang 53 liegenden 29-Jährigen auf der Tour.

Melzer hielt seinen Aufschlag im ersten Satz und verwertete seine fünfte Breakchance zum 3:1. Das letzte Game des Satzes mutierte zum Marathon-Game, der Deutsch-Wagramer nutzte seinen vierten Satzball nach exakt 52 Minuten zum 6:3.

Miese Aufschlagleistungen in Satz zwei
Im zweiten Durchgang ließen dann beide Aufschläger jegliche Souveränität vermissen. Melzer schaffte Breaks zum 1:0, 2:1, 4:1 und nach verwertetem zweiten Matchball nach 1:50 Stunden zum 6:3 und war damit besser dran als sein Gegenüber, das dem Weltranglisten-38. nur zum 1:1 und 2:4 das Service abgenommen hatte.

Wichtiger Sieg nach Wien-Enttäuschung
Für Melzer war es ein wichtiger Erfolg, hatte er doch zuletzt nach einer ziemlich verkorksten Saison auch mit seinem Erstrunden-Aus in Wien enttäuscht. Im Achtelfinale erwartet den ÖTV-Routinier überraschend Xavier Malisse. Der Belgier profitierte in der ersten Runde beim Stand von 3:1 von der Aufgabe des als Nummer zwei gesetzten Franzosen Jo-Wilfried Tsonga.

Melzer liegt im Head-to-Head mit dem 32-jährigen Weltranglisten-58. auf der Tour 1:3 zurück, im bisher letzten Aufeinandertreffen feierte Malisse 2011 in Wimbledon einen Dreisatzerfolg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.