In Tirol beschlagnahmt

105 km/h zu schnell: Biker ist sein Motorrad los

Tirol
12.05.2024 10:48

Die Serie von Fahrzeug-Beschlagnahmungen aufgrund massiver Geschwindigkeitsübertretungen in Tirol setzt sich fort. Am Samstag wurde im Unterland ein Motorrad sichergestellt, nachdem der Biker (32) in einer 60er-Zone mehr als 100 km/h zu schnell unterwegs gewesen war.

Da hatte es jemand ganz besonders eilig! Kurz vor 14 Uhr geriet der 32-jährige Einheimische im Gemeindegebiet von Buch (Bezirk Schwaz) ins Visier einer Zivil-Motorradstreife der Polizei.

Auf fast 200 km/h beschleunigt
Der Tempobolzer bretterte in einer 60er-Zone mit 165 km/h über die B171 Tiroler Straße. Doch damit nicht genug: Als die Geschwindigkeitsbegrenzung aufgehoben wurde, beschleunigte der Biker noch weiter und wurde im Freiland dann mit fast 200 km/h gemessen!

Führerschein und Motorrad futsch
Der rasante Motorradfahrer wurde von der Streife aus dem Verkehr gezogen. Seinen Führerschein musste er an Ort und Stelle abgeben. Und auch sein geliebtes Bike wurde vorläufig beschlagnahmt. Anzeigen folgen.

Mit der Novelle der Straßenverkehrsordnung kann seit 1. März bei einer Tempoüberschreitung von mehr als 80 km/h im Ortsgebiet und 90 km/h außerorts das Fahrzeug beschlagnahmt und in weiterer Folge sogar auch versteigert werden. Bei einschlägiger Vorstrafe bereits ab 60 bzw. 70 km/h.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele