So, 23. September 2018

Pfiffig und schnell

03.10.2012 17:02

90-Jährige schlägt per Notfall-Knopf Einbrecher in Flucht

Eine 90-jährige Pensionistin aus dem Wiener Bezirk Landstraße ist zum Schrecken der Kriminellen geworden. Als ein Einbrecher versuchte, in die Wohnung von Maria V. einzudringen, reagierte die rüstige Frau blitzschnell. Sie drückte den roten Knopf des Caritas-Notruftelefons auf ihrem Handgelenk, kurze Zeit später wurde der Kriminelle noch im Stiegenhaus verhaftet.

"Meine Mutter dachte, dass ein Verwandter zu Besuch kommen würde, deshalb öffnete sie nach dem Klingeln die Tür ihrer Wohnung in der Oberen Bahnstraße", erzählt Anna H. Doch statt der lieben Familie stand plötzlich ein Einbrecher da.

Die zweifache Oma reagierte schnell. Sofort drückte sie den Knopf des Caritas-Notruftelefons. Der Kriminelle mit Hut bekam es mit dem Schrecken zu tun, die Seniorin konnte die Tür zuschlagen.

Täter noch im Stiegenhaus verhaftet
Detailliert schilderte die Witwe den Helfern, mit denen sie über die automatisch in Gang gesetzte Telefon-Freisprecheinrichtung verbunden wurde, den Vorfall. Mitarbeiter der Caritas verständigten umgehend die Polizei, die Beamten konnten den Gauner noch im Stiegenhaus verhaften.

Das Notruf-Telefon der Caritas rettete schon vielen Senioren das Leben. So können etwa bei Stürzen die Helfer per Knopfdruck rasch verständigt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.