Anreiz zur Prävention

Fast 1000 Teilnehmer: Gesundheitstage als Renner

Burgenland
28.04.2024 07:58

Die Aktion „Gesundheitstage“ wird bestens angenommen: 1000 Menschen nahmen 2023 teil. Jetzt kommen eine neue Altersgruppe und ein zweiter Standort dazu.

Die „Burgenländischen Gesundheitstage“ erweisen sich als Erfolg: Allein im vorigen Jahr haben fast 1000 Menschen daran teilgenommen. Ähnlich viele Vormerkungen gibt es für 2024 – wobei 350 Burgenländer das Programm im REDUCE Gesundheitsresort in Bad Tatzmannsdorf bereits in den ersten Monaten absolviert haben.

Jetzt auch 70 Plus dabei
Mit Jänner wurde die Gesundheitsaktion zudem auf die Altersgruppe 70 Plus ausgeweitet, deren Programme ab Mai starten. Eingeladen werden alle, die ihren runden oder halbrunden Geburtstag feiern. Sie können den dreitägigen Aufenthalt ebenfalls in Bad Tatzmannsdorf verbringen. Als Alternative steht ihnen aber nun auch das Retreat & Health Resort Marienkron in Mönchhof zur Verfügung.

Land übernimmt Großteil der Kosten für Aufenthalt
Die Gesundheitstage sollen einen Anreiz schaffen, die wichtigen Vorsorgeuntersuchungen beim Hausarzt oder Internisten zu absolvieren, die besonders von Männern gerne auf die lange Bank geschoben werden. Angesprochen werden sollen Personen zwischen 40 und 65 Jahren sowie jetzt auch über-70-Jährige. Als „Zuckerl“ gibt es dafür einen dreitägigen Aufenthalt mit Halbpension in Bad Tatzmannsdorf bzw. Marienkron, dessen Kosten zum größten Teil vom Land übernommen werden. Zu bezahlen sind lediglich 200 Euro an Selbstbehalt. An den drei Tagen wartet ein speziell zusammengestelltes Körperdiagnostik-, Bewegungs- und Workshop-Programm auf die Teilnehmer.

Gesellschaft wird älter
Besonders die neue Variante „70 Plus“ ist eine in dieser Form österreichweit einzigartige Maßnahme der Gesundheitsvorsorge für die ältere Generation. Damit will das Land der demografischen Entwicklung – die Menschen werden immer älter – Rechnung tragen. „Wir denken das Schlüsselthema Gesundheit ganzheitlich und Vorsorge ist ein wichtiger Baustein für ein funktionierendes Gesundheits- und Pflegesystem. Je länger Menschen gesund altern und je früher Krankheiten diagnostiziert werden, desto weniger belastet sind das Gesundheitssystem und die Betroffenen“, betont Gesundheitsreferent Landeshauptmann Hans Peter Doskozil. 

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Burgenland Wetter
14° / 22°
leichter Regen
14° / 21°
starke Regenschauer
14° / 22°
bedeckt
15° / 24°
bedeckt
15° / 22°
bedeckt



Kostenlose Spiele