Schon mehrere Tote

Überschwemmungen: China droht Jahrhundertflut

Ausland
22.04.2024 15:01

Im Süden Chinas sind mindestens vier Menschen bei heftigen Überschwemmungen ums Leben gekommen. Nach zehn weiteren Personen wurde am Montag noch gesucht. Staatsmedien berichteten von einer drohenden Jahrhundertflut.

Tagelanger Starkregen hatte in großen Teilen der Provinz Guangdong zu einem Ansteigen der Flüsse geführt und eine Brücke einstürzen lassen (siehe Video oben). Insgesamt wurden mehr als 110.000 Menschen von den Wassermassen in Sicherheit gebracht. Für vier Personen kam die Hilfe laut der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua jedoch zu spät – sie kamen in der Flut ums Leben. Nach zehn weiteren Menschen wurde am Montag noch gesucht.

In der Provinz Guangdong stiegen Flüsse an. (Bild: AFP)
In der Provinz Guangdong stiegen Flüsse an.
Die Großstadt Qingyuan ist mit mehr als 45.000 Evakuierten besonders betroffen. (Bild: AFP)
Die Großstadt Qingyuan ist mit mehr als 45.000 Evakuierten besonders betroffen.
Droht eine Jahrhundertflut in China? (Bild: AFP)
Droht eine Jahrhundertflut in China?

Warnung vor starkem Wind
Der Regen lässt am Montag nicht nach. Für Montagmorgen wurde Hochwasser von bis zu 5,8 Metern über der Alarmgrenze an Flüssen im Perflussdelta erwartet. Der chinesische Wetterdienst warnte zudem vor Gewittern und starkem Wind in den Küstenregionen vor Guangdong. Darunter sind etwa Großstädte wie Hongkong und Shenzhen.

Aus einer anderen Stadt – Jiangwan – wurden bereits am Sonntag Erdrutsche vermeldet. Dabei wurden mindestens sechs Menschen verletzt. In China gab es in den vergangenen Jahren immer wieder schwere Überschwemmungen, verheerende Dürreperioden und Rekordhitze. Wetterereignisse werden allgemein häufiger und intensiver.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele