Insassen unverletzt

Pkw landete bei Unfall auf dem Dach und fing Feuer

Tirol
21.04.2024 21:05

Ein Schutzengel fuhr wohl mit den beiden 20-Jährigen in Osttirol mit, die sich nach einem spektakulären Verkehrsunfall eigenständig aus dem zu brennen beginnenden Auto befreien konnten.

Eine 20-jährige Einheimische lenkte am Sonntag gegen 16.50 Uhr ihren Pkw auf der Drautalstraße Richtung Abfaltersbach. Im Wagen befand sich noch ein 20-jähriger Einheimischer. Aus unbekannter Ursache prallte der Pkw in Leisach gegen die Leitplanke, kippte auf die Fahrerseite und schlitterte 25 Meter weiter, ehe er auf dem Dach liegen blieb.

Selbst aus Wagen befreit
Während sich die Insassen noch im Fahrzeug befanden, brach im Motorraum ein Brand aus. Die beiden 20-Jährigen konnten sich aber rechtzeitig selbstständig aus dem Wagen befreien, Passanten leisteten Erste Hilfe. Während eine an der Unfallstelle eintreffende Polizeistreife den Brand erfolgreich bekämpfte, wurden die Pkw-Insassen ins Krankenhaus nach Lienz gebracht. Wie sich herausstellte, waren sie unverletzt geblieben.

Drautalstraße komplett gesperrt
Die Drautalstraße musste bis 18 Uhr zeitweise komplett gesperrt werden. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele