Forum

Schwangerschaft & Social Media: Was geht zu weit?

Community
19.04.2024 10:00

Nicht nur Prominente und Influencerinnen teilen gern ihre Schwangerschaft auf diversen Online-Kanälen mit ihrem Publikum. Der Trend, Texte, Bilder oder Videos zu diesem Thema online zur Schau zu stellen, ist auch bei Privatpersonen zu beobachten. Einerseits ist es verständlich, seine Freude über diese besondere Zeit mit anderen teilen zu wollen, andererseits ist eine Schwangerschaft auch ein sehr persönliches Thema. 

In diesem Zusammenhang ist es oft schwierig, den Spagat zwischen Privatsphäre und Öffentlichkeit hinzubekommen. Eine ständige Dokumentation und das Teilen jedes Aspekts einer Schwangerschaft geht vielen zu weit. Vor allem, wenn es um sensible Daten, wie medizinische Informationen oder den Gesundheitsstatus geht. Zudem sind viele Schwangerschaftspostings auch irreführend und erzeugen Druck, da sie meist eine „perfekte Schwangerschaft“ zeigen, die nicht für jede Frau realistisch ist.

(Bild: EXPA Pictures. Alle Rechte vorbehalten. // EXPA Pictures. All rigths reserved.)

Wo ziehen Sie persönlich die Grenze bei der Veröffentlichung von Schwangerschaftsupdates; welche Inhalte sind in Ihren Augen absolut ungeeignet? Für wie realistisch halten Sie die üblichen Darstellungen von Schwangerschaften in den sozialen Medien? Sehen Sie auch positive Aspekte darin, seine Schwangerschaftserfahrungen online zu stellen? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!

Community
Community
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele