Rennen wackelt ...

Manuel Feller: „Es ist ein grausiges Gefühl“

Ski Alpin
05.03.2024 06:48

Das Rennen um Slalom-Kristall setzt Manuel Feller zu. Der Tiroler braucht noch einen achten Platz – oder eine drohende Absage in Kranjska Gora …

Nach dem Slalom eilte der ÖSV-Tross zum Flughafen, flog trotz angekündigten Sturms wie geplant von Aspen nach Denver, dann weiter nach München. Knapp 14 Stunden Flugzeit, in denen Manuel Feller viel Zeit zum Nachdenken hatte. Wiewohl die Rechnerei im Slalom-Weltcup seit Monaten eine „dauernde Belastung für den Schädel ist“: „Es ist ein grausiges Gefühl, so am Start zu stehen, da kriegt man alle Zustände.“

Pfeifer bleibt entspannt
Aber Platz fünf in Aspen–auch im neunten Saison-Slalom fuhr er in die Top Fünf - war für die vorzeitige Kristall-Krönung zu wenig, das kräftezehrende Rechnen geht weiter. Chefcoach Marko Pfeifer bleibt cool: „Es ist eben kein Selbstläufer, die anderen fahren auch sehr gut Ski – Manu hat immer noch einen komfortablen Vorsprung.“

Zwei Rennen vor Schluss liegt Feller satte 169 Punkte vor Linus Straßer, ein achter Platz fehlt ihm noch. „Auf dem Papier ist es noch möglich–ganz auslassen darf er nicht“, zwinkerte Straßer.

Feller gibt sich gelassen: „Jetzt gilt es, den Jetlag gut zu überstehen, dann anzugreifen.“ Sofern er das muss. Denn hinter dem Slalom in Kranjska Gora steht ein Fragezeichen – das warme Wetter „frisst“ den Schnee auf, der Weltcuphang Podkoren ist ein weiß-bräunliches Band inmitten grüner Landschaft. Die Slowenen kämpfen vehement, halten am Plan fest. Ob aber wirklich gefahren werden kann, entscheidet sich wohl heute – wenn nicht, holt Feller Kristall von der Couch aus!

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele