Wegen „großen Risikos“

„Bisschen fahrlässig“ – Feller lässt Rennen sausen

Ski Alpin
26.02.2024 09:05

Manuel Feller wird am Wochenende in Aspen einen Riesentorlauf sausen lassen. „Das Programm ist für einen, der zwei Disziplinen fährt, schon fast ein bisschen fahrlässig“, so Feller nach seinem Sieg in Palisades Tahoe.

Am Sonntag strahlte Manuel Feller mit der kalifornischen Sonne um die Wette. Vor einem fast schon kitschigen Hintergrund errang der Tiroler in Palisades Tahoe seinen vierten Slalom-Saisonsieg und durfte sich über eine überlegene Führung in der Disziplinwertung freuen. „Das kann man sich nicht schöner vorstellen“, kommentierte er seinen 204-Punkte-Vorsprung auf Linus Straßer. Den nächsten Stopp legt der Ski-Weltcup in Aspen ein. Dort will Feller im Riesentorlauf kürzertreten.

Dem Slalom ordnet Feller alles unter. Riesentorlauf-Training ist für ihn zurzeit kaum möglich, da er danach enorm viel Zeit und Aufwand für die Regeneration benötigten würde. In Aspen will er auch auf ein Rennen verzichten, um für den Slalom optimal gerüstet und fit zu sein.

Pause am Samstag
Weil dort der abgebrochene und nicht gewertete Auftakt von Sölden nachgetragen wird, stehen gleich zwei Riesentorläufe am Stück an. Wie Feller im ORF-Interview sagte, wird er einen davon wohl auslassen. „Das Programm ist für einen, der zwei Disziplinen fährt, schon fast ein bisschen fahrlässig, muss man sagen. Vor allem mit der Höhe, mit den Reisen und allem ist es ein großes Risiko, dass da irgendwas passiert“, legte er in der Diskussion um den fordernden Weltcup-Kalender nach. „Von dem her werde ich am Freitag agieren, Samstag Pause und am Sonntag noch einmal einen guten Slalom fahren.“

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele