01.07.2012 10:08 |

Kanadische Studie

Manche Seevögel bleiben fit bis ins hohe Alter

Fit und sportlich bis ins hohe Alter - was für Menschen ein Traum wäre, ist für manche Seevögel anscheinend völlig normal. Dickschnabellummen werden bis zu 30 Jahre alt. Und bis zu ihrem plötzlichen Tod fliegen und tauchen sie so gut wie zu ihren besten Tagen. Damit könnten sie wertvolle Erkenntnisse über die Mechanismen des Alterns liefern, berichten kanadische Biologen.

Kyle H. Elliott von der Universität von Manitoba in Winnipeg und sein Team haben über vier Jahre die Dickschnabellummen (Bild) einer Vogelkolonie auf Coats Island an der kanadischen Hudson Bay beobachtet. Dabei maßen er und seine Kollegen bei 75 Tieren, wie schnell und weit die Vögel flogen sowie wie lang und tief sie nach Fischen tauchten, und berechneten, welche Energie sie dabei verbrauchten.

Zu ihrer Überraschung fanden die Forscher, dass die Tiere im unwirtlichen kanadisch-arktischen Archipel auch im fortgeschrittenen Alter noch völlig fit waren. Eines der Tiere, das die Wissenschaftler nach einem kanadischen Top-Eishockeyspieler "Wayne Gretzky" nannten, zog sogar 18 Jahre nacheinander Nachwuchs groß.

"Langlebige Tiere sind anders"
"Das Meiste, was wir über das Altern wissen, stammt aus Studien an kurzlebigen Würmern, Fruchtfliegen, Mäusen oder Hühnern - aber langlebige Tiere sind anders", sagte Elliott laut einer Mitteilung der Fachgesellschaft. "Wir brauchen Daten von langlebigen Tieren, und Seevögel sind ein gutes Beispiel", so die Forscher, die die Ergebnisse ihrer Untersuchungen am Montag auf der Tagung der Fachgesellschaft "Society for Experimental Biology" in Salzburg präsentieren wollen.

Lummen mit ihren kurzen Flügeln müssen für Flüge besonders viel Energie aufwenden, ganz zu schweigen von ihrer Unterwasserjagd nach Fischen. Zu verstehen, wie sie die Energie für dieses anstrengende Leben in einer extrem kalten Umgebung bis ins Alter aufrechterhalten, könnte helfen, auch das Altern der Menschen zu verstehen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.