Team-Präsentation

KTM: Platz vier ist 2024 nicht mehr genug

MotoGP
13.02.2024 06:50

„Die Flugbahn ist ganz klar auf dem Weg nach oben, ich habe keinen Zweifel daran, dass wir 2024 besser abschneiden werden als auf Platz vier“, legt sich Brad Binder die Latte für seine zehnte KTM-Saison zurecht.

Der Südafrikaner hat im Vorjahr mit dem vierten WM-Rang das beste Ergebnis für Österreichs Rennstall seit dem Einstieg in die MotoGP im Jahr 2017 eingefahren.

Und man kann die Vorfreude, die Anspannung, förmlich greifen. Wenige Tage nach den ersten Tests des Jahres in Sepang präsentierte KTM gestern Fahrer und Motorräder im „New Look“ der 2024er-Saison. In der man mit der RC16 erstmals um den WM-Titel mitmischen will. Sieben Grand-Prix- und zwei Sprint-Siege in Orange stehen bislang zu Buche - um konstant ganz vorne mitzureden, heißt es nach dem zweiten Platz in der Konstrukteurswertung vor allem die erdrückende Vormachtstellung der Ducatis zu brechen.

„Ganz neue Liste mit Wünschen“
Auch ein Job für Jack Miller, dem zweiten Mann der Mattighofener? „2023 war ein Jahr des Lernens und des Wachstums für mich als Person und Fahrer“, erinnert sich der an seine erste KTM-Saison - um aber klarzustellen: „Für 2024 habe ich eine ganz neue Liste mit Wünschen!“

Was auch nötig sein wird. Zum einen hat Sportchef Pit Beirer schon betont, dass er vom Australier mehr erwartet, zum anderen hat man jetzt mit Rookie Pedro Acosta im GasGas-Tech3-Team ein weiteres Eisen im Feuer, das über kurz oder lang für höchste Ziele bereit sein sollte. Und für ein Bike im Werksteam.

Wolfgang Haenlein
Wolfgang Haenlein
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele