Mo, 16. Juli 2018

2 Schwerverletzte

06.05.2012 15:09

Tirol: Von Polizisten verfolgter Biker rast in Tankstellenshop

Fatales Ende einer Verfolgungsjagd in Tirol: Ein Motorradfahrer ist am Sonntag in Weer (Bezirk Schwaz) in den Tankstellenshop einer Raststation an der Inntalautobahn gerast. Laut ersten Informationen der Polizei erlitten der Biker und der Betreiber des Geschäfts schwere Verletzungen. Die beiden wurden mit Notarzthubschraubern ins Krankenhaus geflogen.

Dem Unfall war eine längere Verfolgungsjagd vorausgegangen. Der Lenker des Motorrads habe von Deutschland kommend ab Kufstein zu rasen begonnen und zum Teil riskante Überholmanöver am Pannenstreifen durchgeführt, so die Polizei. Schließlich sei er ungebremst in den Tankstellenshop gefahren.

Biker ist 19-jähriger Bayer
Bei dem Motorradlenker handelt es sich um einen 19-Jährigen aus dem Raum Rosenheim in Bayern. Auslöser für die Amokfahrt dürfte ein Unfall des 19-Jährigen mit dem Auto des Vaters in der vergangenen Nacht in Deutschland gewesen sein. Der Bursche habe bei dem Vorfall den Wagen laut Polizei demoliert, Alkohol und ein Führerscheinentzug sollen ebenfalls im Spiel gewesen sein.

Wollte Motorradlenker sterben?
Die Eltern hatten den 19-Jährigen, der mit der Maschine seines Vaters unterwegs gewesen war, später als vermisst gemeldet. Die Polizei geht von einem Suizidversuch aus: Vorgeschichte und Unfallgeschehen würden diesen Schluss nahelegen.

Der Shop-Betreiber wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Er dürfte ersten Erhebungen zufolge von umherfliegenden Teilen getroffen worden sein. Der Mann erlitt unter anderem Knochenbrüche und Verletzungen an Beinen und Oberkörper. Weitere Personen seien nicht verletzt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.