1,48 Promille

Alko-Trucker fuhr in Feld, schlief am Steuer ein

Oberösterreich
29.11.2023 09:30

Sekundenschlaf wegen Alkoholisierung: Deswegen kam ein rumänischer Lkw-Lenker am Dienstagabend mit seinem Gespann unweit von Pasching von der Straße ab und blieb in einem angrenzenden Feld stecken. Zu Schaden kam bei dem Unfall niemand, dem Fahrer wurde aufgrund der Alkoholisierung der Führerschein entzogen. 

Auf der B133 Richtung Pasching war ein rumänischer Lastwagenfahrer unterwegs, als er im Gemeindegebiet Straßham plötzlich hinter dem Steuer einschlief. Infolgedessen geriet er mit seinem Sattelschlepper-Gespann von der Straße ab und landete in einem angrenzenden Feld, wo er stecken blieb.

Keine Weiterfahrt

Der Sattelzug musste von der Feuerwehr geborgen werden. Ein von der Polizei durchgeführter Alkomat-Test ergab eine Alkoholisierung von 1,48 Promille, weshalb der Kraftfahrer seinen Führerschein vorläufig abgeben musste, die Weiterfahrt wurde untersagt. Die Behörden hoben zusätzlich eine Sicherheitsleistung von 1320 Euro ein.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele