Von Polizei geehrt

Diese Steirer legten Kriminellen das Handwerk

Steiermark
28.11.2023 21:00

Sie retteten angeschossene Frauen, überwältigten Räuber und stoppten Geisterfahrer: Die Polizei ehrte Steirerinnen und Steirer als „couragierte Zivilpersonen“.

Der schlichte Einkauf von zwei Leberkäsesemmeln kann plötzlich eine dramatische Wendung nehmen: Nachdem Martin Ellmerer in einem Grazer Billa-Markt bereits bezahlt hatte, fiel ihm ein vermummter Mann an der Kasse auf. „Zuerst dachte ich, er will sich vor Corona schützen. Dann sah ich, dass er ein Messer in der Hand hatte und die Kassiererin bedrohte.“

Zwei Männer schritten ein, als Kassierin bedroht wurde
Ellmerer begann, den Überfall mit seinem Handy zu filmen - und hielt die Kamera auch drauf, als die Angestellte den Filialleiter holte, um die Kasse zu öffnen. Als dieser vor Ort war, stürzte sich plötzlich ein weiterer Kunde, Thomas Dragon, auf den Räuber und drückte ihn auf das Förderband.

Zitat Icon

Diese Personen haben vorbildlich reagiert und somit einen wertvollen Beitrag für ihre Mitmenschen geleistet.

Landespolizeidirektor Gerald Ortner

„Er hat gerufen: ,Nehmt ihm das Messer ab‘“, erzählt Ellmerer. Er legte sein Handy beiseite und half, dem Täter die Waffe zu entreißen und ihn zu fixieren, bis die Polizei eintraf. Ellmerers Tochter (15), die vor dem Billa wartete, kam bereits nachsehen, wo ihr Vater blieb: „Ich habe ihr gesagt, sie soll draußen bleiben und keine weiteren Kunden reinlassen.“ Geschockt hat der Vorfall die beiden nicht: Sie aßen dann in Ruhe ihre Semmeln.

Als „couragierte Zivilpersonen“ ausgezeichnet
Ellmerer und Dragon wurden am Dienstag mit Egon Wochesländer und Elvis Jahic, die beim Überfall im Juli ebenso eingriffen, von der Landespolizeidirektion und dem Kompetenzzentrum Sicheres Österreich als „couragierte Zivilpersonen“ ausgezeichnet. Über einige der anderen Geehrten berichtete die „Krone“ bereits, etwa über Asfinag-Mitarbeiter Andreas Kogler, der mit seinem Schneepflug eine Geisterfahrerin bei Selzthal stoppte, über den deutschen Urlauber Christoph Grüne, der in Ramsau bei einer Messerattacke auf einen Wirt beherzt einschritt, und über Günther Bubendorfer, der in Straden zwei angeschossene Frauen in Sicherheit brachte.

Ausgezeichnet wurden auch die Jugendlichen Julian Hofmann und Sebastian Windisch, die gemeinsam mit Leonhard Rabensteiner halfen, einem Handtaschenräuber, der vor der Grazer Oper zuschlug, zu fassen. Die Oststeirerin Erika Arnold konnte einen „falschen Polizisten“ überführen. In Bruck stellten und verfolgten Emanuel Kobrys, Manuel Fladischer und Jochen Werderitsch einen Kellereinbrecher. Johannes Wilfling rettete eine verwirrte Fußgängerin von der Autobahn. Und Mirnes Krslakovic schlug bei einem Wohnungseinbruch in Graz rechtzeitig Alarm.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele