Achtung, Satire!

Wie das Stau-Problem gelöst werden könnte

Kärnten
19.11.2023 18:00

Freien Stau für mich!

Immer das gleiche Spiel. Wenn ich morgens mein Auto bewege, weil ich langsam, aber sicher zur Arbeit sollte, stehe ich auf einer wunderbar breiten, eigentlich gut befahrbaren Straße. Wie gesagt, ich stehe dort. Mit tausend anderen Autos. Was machen die immer alle zur gleichen Zeit hier, müssen die jedes Mal fahren, wenn ich fahre?

 Warum ich genau um diese Zeit hier fahre bzw. stehe, weiß ich. Das folgt einem ganz klar strukturierten, diszipliniert durchgezogenen Morgenplan. Wenn der Wecker geläutet hat und ich zwanzig Minuten lang alle Alternativen zum Aufstehen im Gedanken durchgegangen bin, stehe ich auf. Dann widme ich mich diversen kürzeren oder längeren Morgenritualen, frühstücke ein wenig oder mehr, und dann geht es auf die Straße.

 Und dort warten sie alle schon auf mich. Wo kommen die alle her, wo wollen die alle hin zu dieser Zeit? – Zu meiner Zeit! Hat ganz Klagenfurt samt Einzugsgebiet denselben Morgenrhythmus, dieselben Gewohnheiten wie ich? Die Villacher auch, nur 40 Minuten vorversetzt, weil die auch zur gleichen Zeit in meiner Straße auftauchen?

 Diese merkwürdigen Zusammentreffen ließen sich mit etwas Koordination und gutem Willen vermeiden, es müssen nur alle etwas flexibler sein und nicht stur an ihren morgendlichen Abläufen festhalten. Auch ich bin für alles offen, was andere anders machen könnten.

 Ich schlage folgenden Ablauf vor: Klagenfurt Mitte und Ost steht künftig eine halbe Stunde früher auf, kann ansonsten seinen Ablauf beibehalten. Klagenfurt West und Nord kann weiter zur gleichen Zeit aufstehen, streicht aber Morgengymnastik und Kuscheln mit der Partnerin oder dem Partner – was ich um das Gleichgewicht zu halten dafür ausdehnen würde. Klagenfurt Süd wäscht sich künftig morgens nicht mehr die Haare und rasiert sich nicht. Villach muss dann halt leider um fünf Uhr morgens aufstehen oder eben bis 8.30 mit dem Losfahren warten.

 Durch dieses raffinierte Reißverschlusssystem sollte sich die Situation entkrampfen und der morgendliche Stau elegant auflösen. Etliche werden dann zwar um einiges zu spät zur Arbeit kommen, aber wenn sie so für Sicherheit und Ordnung auf unseren Straßen sorgen, werden sie bestimmt Verständnis ernten.

 Ich selbst nehme einmal Urlaub, bis sich das alles eingespielt hat.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele