Vorarlberger Landtag

Bitschi und Lackner zerlegten ÖVP-Wohnbaupaket

Vorarlberg
16.11.2023 07:25

Dringliche Anfrage der ÖVP an eigenen Wohnbaulandesrat hatte Bumerang-Effekt. Marco Tittler hatte bei der Landtagssitzung einiges zu erklären.

Jede Menge zu kritisieren hatte Elke Zimmermann (SPÖ) am kürzlich präsentierten Wohnbaupaket der Regierung. „Ein Jahr vor der Landtagswahl wird nun das behoben, was sträflich vernachlässigt wurde“, resümierte sie. Allein was die 2019 angekündigte Wohnbauoffensive betrifft, wären von 4000 vorgesehenen Wohnungen nur gut die Hälfte fertiggestellt.

Christof Bitschi (FPÖ) machte sich im Anschluss über die Tatsache lustig, dass Landeshauptmann Markus Wallner und Landesrat Marco Tittler das Wohnbaupaket gleich viermal in einer Pressekonferenz vorgestellt hätten. „Das stört sie wohl“, ärgerte sich Thomas Winsauer (ÖVP) - doch Bitschi konterte frech: „Überhaupt nicht, denn in dieser Qualität ist es Werbung für alle Oppositionsparteien!“ Schließlich hätte die ÖVP auch bei der vierten Präsentation noch keine Antwort auf die Frage gehabt, wo das Projekt „Wohnen550“ umgesetzt wird.

„Suchst Du noch oder wohnst Du schon - das ist kein Werbeslogan, sondern Realität“, ätzte Fabienne Lackner (NEOS). Zwar würden das Wohnbaupaket der Regierung einige gute Idee beinhalten. „Ambitioniert und zukunftstauglich ist es nicht“, fand die 26-Jährige. Bei den Starterwohnungen sei die ÖVP im Schneckentempo unterwegs.

„Ich frage mich, wo Sie die letzten vier Jahre verbracht haben. Dass nichts passiert ist, weise ich zurück“, verteidigte sich Marco Tittler am Ende der Debatte. Zudem müssten bei einer objektiven Bewertung die geänderten Rahmenbedingungen wie höhere Zinsen, Teuerung und anderes betrachtet werden.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Vorarlberg Wetter
1° / 5°
leichter Regen
1° / 8°
leichter Regen
3° / 8°
bedeckt
2° / 9°
leichter Regen



Kostenlose Spiele